| 00.00 Uhr

Lokalsport
Frühes Aus für Schillings beim Badwerk-Cup

Lokalsport: Frühes Aus für Schillings beim Badwerk-Cup
Schied in der ersten Runde aus: Daniel Schillings vom GHTC. FOTO: Thomas Grulke
Tennis. An Turniertag drei standen GHTC-Spieler im Fokus. Torsten Ungricht und Achim Krauß spielten stark. Von Thomas Grulke

Nein, ein persönliches Jubiläum feierte Daniel Schillings in diesem Jahr beim Badwerk-Cup noch nicht. Doch beim überwiegenden Teil der nun zehn Auflagen war der 37-Jährige schon aktiv dabei. "Das Turnier im eigenen Verein gehört natürlich zu den Saisonhöhepunkten. Da ist es für mich selbstverständlich, anzutreten", sagte der Herren-30-Spieler des Gladbacher HTC. Zudem dient ihm das Ranglistenturnier an den Holter Sportstätten als gute Vorbereitung auf die EM kommende Woche in Baiersbronn.

Im Feld der Herren 30 schaffte es Schillings beim Badwerk-Cup einmal ins Finale, bei den Herren 35 ist das Erreichen des Halbfinales sein bislang bestes Ergebnis. "Die Besetzung wird eigentlich von Jahr zu Jahr besser. Bei den Herren 35 haben wir ein kleines, aber ungemein starkes Feld. Es wäre schon ein Riesenerfolg, nochmals ins Halbfinale zu kommen", sagte Schillings vor seinem Erstrundenmatch gegen den an Position vier gesetzten Tim Smicek vom TTC Brauweiler. "Da muss schon alles passen, wenn ich ihn erstmals besiegen will", sagte Schillings vor der Partie. Zunächst passte auch vieles, Schillings gewann den ersten Satz 6:4, die folgenden Sätze verlor er jedoch 3:6, 0:6.

Besser lief es für die Lokalmatadore in der Konkurrenz der Herren 45. In Turnierleiter Carsten Thamm, Markus Liesen - die beiden treffen nun im Viertelfinale aufeinander - sowie Henrik Schmidt und Achim Krauß schafften es vier GHTC-Spieler in die Runde der letzten Acht. Vor allem Krauß bot dabei eine beachtliche Leistung, als er trotz eines Bänderrisses im Sprunggelenk vor wenigen Wochen zweimal über drei Sätze gehen musste, beide Marathon-Matches aber für sich entschied. Stark war auch der Auftritt Torsten Ungrichts in der offenen Klasse. Das GHTC-Talent wehrte im Match-Tiebreak seines Auftaktspiels gegen Hermann Gertmann drei Matchbälle ab und siegte 11:9.

Einen ersten Turniersieger beim zehnten Badwerk-Cup gibt es auch schon: Im Finale der Herren 70 verteidigte Hans-Joachim Singhoff seinen Titel, er schlug im Finale Bernd Gutsche 6:1, 6:4.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Frühes Aus für Schillings beim Badwerk-Cup


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.