| 00.00 Uhr

Lokalsport
Fünfmal Gold für die SSV Rheydt vor dem Kölner Dom

Kanu. Der Medaillenflut auf dem Rhein folgte noch eine besondere Auszeichnung. Angesichts von fünfmal Gold, dreimal Silber und einmal Bronze bei den Westdeutschen Meisterschaften im Klassik-Abfahrtsrennen wurde die SSV Rheydt nach dem 44. Großen Wappen von Köln als einer der beiden Vereine mit der besten Nachwuchsarbeit geehrt.

Wie schon bei den Sprint-Meisterschaften im April auf der Erft zeigten die Rheydter Talente vor der Kulisse des Kölner Doms ihre Klasse sowohl in den Einzel- als auch in den Mannschaftswettbewerben. Lena Eickenberg - am Vortag bereits auf der Sprintstrecke erfolgreich - gewann erneut den Titel bei den Schülern A, am Ende hatte sie 16 Sekunden Vorsprung vor der Düsseldorferin Theresa Stephan und ihrer Rheydter Teamkollegin Sophie Dümmen. Zudem sicherten sich die Brüder Jan und Tobias Lewald Gold in ihren jeweiligen Altersklassen. Letzterer gewann darüber hinaus mit Lena Eickenberg und Martin Wagner die Vizemeisterschaft bei den Schülern A. Noch besser machten es die Jugendmannschaft des SSV, die in der Besetzung Moritz Winkler, Simon Eickenberg und Jakub Schymetzko mit 0,3 Sekunden Vorsprung die Goldmedaille holten.

(togr)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Fünfmal Gold für die SSV Rheydt vor dem Kölner Dom


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.