| 00.00 Uhr

Lokalsport
Für Lürrip wäre ein Punkt schon ein Erfolg

Lokalsport: Für Lürrip wäre ein Punkt schon ein Erfolg
Der SV Lürrip verlor zuletzt beim Schlusslicht in Waldniel, zuvor gab es Niederlagen gegen Grevenbroich (im Bild) und Giesenkirchen, jeweils ohne eigenen Treffer. Zumindest das soll sich am Sonntag in St. Tönis ändern. FOTO: Theo Titz
Fussball. Der Bezirksligist ist in St. Tönis gefordert. Nur Spitzenreiter DJK/VfL Giesenkirchen ist momentan eine Konstante. Von Kurt Theuerzeit

Nichts ist in der Bezirksliga unmöglich, konstant spielt kaum eine Mannschaft, jedes Wochenende bringt fast sicher eine Überraschung. Da verliert Lürrip beim Tabellenletzten Waldniel 0:2. Mennrath kassiert in Holzheim eine 1:5-Klatsche. Nicht zuletzt deshalb trennen die FC-Reserve als Elfter von Spitzenreiter Giesenkirchen nur sechs Punkte. Fast nach jedem Spieltag wird die Tabelle gehörig durcheinander gewürfelt.

Giesenkirchen ist da schon wie im Vorjahr bisher eine Ausnahme. Mit zwei Punkten Vorsprung konnte man sich ein wenig von der Konkurrenz absetzen, aber Trainer Volker Hansen weiß, dass es sich nur um Momentaufnahmen handelt. "Natürlich genießen wir die Situation. Es freut mich vor allem für die Jungs, die beim Training eifrig dabei sind und sich über den Gemeinschaftserfolg freuen. Wir müssen uns aber in jedem Spiel strecken", sagt er. Was das angeht, dürfte Giesenkirchen am Sonntag gegen Gnadental (15.30 Uhr) besonders gefordert sein.

Nicht viel leichter dürfte es der Rheydter Spielverein am morgigen Samstag gegen Dilkrath (19.30 Uhr) haben. Trainer René Schnitzler fehlen wichtige Akteure, weil sie im Urlaub sind. Samed Korkmaz ist zwar wieder zurück, aber Can Hoffmann wird er noch eine Woche vermissen. Dazu fehlt ihm auch noch Innenverteidiger Fabian Bohlen. "Auf der Position habe ich auch schon gespielt. Das wäre durchaus eine Möglichkeit", sagt Trainer Schnitzler, sonst eigentlich Stürmer.

Drei Ausrutscher hat sich auch schon Victoria Mennrath geleistet. Besonders bitter dürfte das 1:5 am vergangenen Sonntag in Holzheim gewesen sein. "Das muss für uns alle lehrreich sein. Wir kennen spätestens jetzt unsere Schwachstellen. Daran müssen wir arbeiten und es möglichst gegen Brüggen besser machen", sagt Trainer Simon Netten. Torwart David Platen, der in Holzheim eine noch höhere Niederlage verhinderte, darf damit rechnen, dass seine Vorderleute an diesem Sonntag konzentrierter agieren werden.

Konzentration ist noch mehr vom SV Lürrip gefordert, denn in St. Tönis wäre schon ein Punktgewinn für Interims-Trainer Marco Schallenburger ein großer Erfolg. Tipps hat er über seinen Sportlichen Leiter Marc Ferfers erhalten, der gemeinsam mit Mennraths Trainer Simon Netten an einer Schule arbeitet. Montags tauschen sich die beiden regelmäßig aus. "Wichtig war unsere Vorstellung am vergangenen Sonntag. Die Mannschaft hat gekämpft und damit ein positives Zeichen gesetzt", sagt Schallenburger, der wohl zumindest bis zur Winterpause die Mannschaft trainiert.

Mehr als einen Punkt will die Reserve des 1.FC in Waldniel mitnehmen. "Wir brauchen Sonntag und dann gegen Strümp möglichst sechs Punkte, weil dann die wirklich starken Gegner auf uns zukommen. Da möchte ich schon ein Punktepolster haben, um nicht unter Druck zu stehen", sagt Trainer Manuel Moreira.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Für Lürrip wäre ein Punkt schon ein Erfolg


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.