| 00.00 Uhr

Lokalsport
Fußballvereine trauern um Karl-Heinz Lennartz

Fussball. Karl-Heinz Lennartz wusste, was er wollte, war ein Wirbelwind als Trainer und in sportlichen Management-Funktionen. Er setzte sich für seine Spieler ein, war hilfsbereit und erfolgreich. Als Trainer der Reserve des 1. FC Viersen und des SC Waldniel stieg der Mönchengladbacher in die Landesliga auf. Beim Rheydter SV war er als Sportlicher Leiter zu Oberligazeiten tätig. Im Verband Deutscher Fußball-Lehrer organisierte er Fortbildungen. Zur Ruhe hat er sich 79 Jahre nicht gesetzt. Zuletzt organisierte er wöchentlich Fußballtennis in der Halle mit ehemaligen Fußball-Größen. Gleichzeitig kümmerte er sich bei Rot-Weiß Hockstein um die kleinsten Nachwuchskicker. Unerwartet verstarb Karl-Heinz Lennartz und hinterlässt in Familie und Fußballkreis eine große Lücke.

(zeit)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Fußballvereine trauern um Karl-Heinz Lennartz


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.