| 00.00 Uhr

Lokalsport
Futsal lässt das eigene Tor leer und verliert erneut

Futsal. Trotz zweimaliger Führung (1:0 und 3:2) verlor Furious Futsal beim TSV Toro Eller 3:9. Und wie schon im Spiel zuvor gegen Mülheim sieht das Ergebnis deftiger aus als es wirklich war. Nach ausgeglichener erster Hälfte nutzten die Düsseldorfer zwei individuelle Fehler von FF07 aus. Also erneut alles riskieren und anstelle des Torhüters einen weiteren Feldspieler bringen, hieß die Devise von Spielertrainer Matthias Bongartz.

Und erneut ging der Schuss nach hinten los, denn Ballverluste führen zu Gegentreffern, wenn das eigene Tor ungeschützt ist. Noch bleibt der Tabellenletzte ruhig, denn die wichtigen Spiele gegen die Mitbewerber im Abstiegskampf (Futsalicious Essen und Fortuna Düsseldorf II) stehen als nächstes an. Trostpflaster ist die alleinige Liga-Führung von Doppeltorschütze Farzad Saeedi (9 Tore).

(hohö)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Futsal lässt das eigene Tor leer und verliert erneut


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.