| 00.00 Uhr

Lokalsport
Geistenbeck besiegt bislang ungeschlagenen TV Aldekerk

Handball-Verbandsliga. Felix Schumacher glänzt bei der besten Saisonleistung.

Der TV Geistenbeck ist wieder im Geschäft. Mit dem 32:29 gegen den bislang ungeschlagenen TV Aldekerk II landete der Verbandsligist den dritten Sieg in Folge. Nach gutem Beginn und der 5:2-Führung glichen die Gäste zum 10:10 aus. Die Partie blieb in der Folge bis zum 21:21 mit wechselnden Führungen ausgeglichen. Geistenbeck setzte sich auf 23:21 ab und verlor nach dem 27:25 Philip Crews durch eine Rote Karte. Die Gastgeber mussten dann zwar den Ausgleich hinnehmen, zogen aber wieder auf 30:28 weg. "Das war die Vorentscheidung", sagte Trainer Thomas Laßeur. Ausschlaggebend sei es gewesen, dass sein Team die spielerische Linie gehalten habe und in der Deckung viele Würfe geblockt wurden. Bei der bisher besten Saisonleistung glänzte Kapitän Felix Schumacher (5). Die meisten Tore warfen Nico Reinartz (6) und Jens Hermanns (6).

Der TV Korschenbroich II erreichte gegen die HSG Vennikel/Rumeln/Kaldenhausen ein 26:26 (13:12). Von der ersten bis zur letzten Minute habe sein Team dabei eine starke Leistung geboten und die Fehlerquote deutlich reduziert, sagte Trainer Ronny Rogawska. Die Gäste kamen Sekunden vor dem Abpfiff per Siebenmeter zum Ausgleich. Die Schiedsrichter hatten auf den Punkt gezeigt, weil der TVK die Ausführung eines Freiwurfes verzögert haben soll.

Die TS Lürrip bleibt trotz guter Leistung ohne Punkte am Tabellenende. Die Turnerschaft unterlag dem TSV Kaldenkirchen 26:29 (14:13). "Der TSV hatte mehr Möglichkeiten. Bei uns muss alles passen, sonst können wir nicht gewinnen. Gegen den TSV haben wir zu viele technische Fehler gemacht", sagte Spielertrainer Robert Bosnjak. Die meisten Tore warf Tim van der Weuthen (8).

(wiwo)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Geistenbeck besiegt bislang ungeschlagenen TV Aldekerk


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.