| 00.00 Uhr

Lokalsport
Geistenbeck erzwingt den Ausgleich

Handball. Der TV Geistenbeck hat sich gegen den Primus Treudeutsch Lank ein 26:26 erkämpft. Thomas Heynen (7) sorgte kurz vor dem Ende für den Ausgleich. Heynen meldete sich nach langer Verletzung mit einer starken Leistung zurück. Er kam, nachdem sich Kapitän Felix Schumacher verletzt und Sebastian Reiling Rot gesehen hatte.

"Im Nachgang können wir mit dem Punkt nicht einmal ganz zufrieden sein", sagte Trainer Thomas Laßeur. Im guten Spiel lief sein Team lange einem knappen Rückstand hinterher. Nach dem 18:20 erzielte der überragende Manuel Bremges (8) die 21:20-Führung für den. In der dramatischen Schlussphase legten die Lanker wieder vor, ehe dem TVG mit dem siebten Feldspieler der Ausgleich gelang.

Der TV Korschenbroich II feierte einen klaren 33:23 (13:9)-Erfolg gegen den TV Kapellen. Die Korschenbroicher dominierten die Partie von Beginn an aus der sicheren Abwehr heraus. Die meisten Tore erzielten Till Huckemann (10), Noah Florenz (6) und der A-Jugendliche Lukas Menze (5). "Es freut mich, dass wir so deutlich gewonnen haben. Die Jungs sehen, dass das, was wir uns vornehmen, funktioniert", meinte Trainer Ronny Rogawska.

Das Schlusslicht der Liga, die TS Lürrip, unterlag 19:21 gegen die HSG Vennikel/Rumeln/Kaldenhausen. Mit Rückkehrer Martin Prondzynski (4), der dem Team deutlich mehr Stabilität verlieh, erarbeitete sich die TS eine 13:7-Führung zur Pause. Trotzdem reichte es nicht zum Erfolg, weil die Gastgeber das Tor nicht mehr trafen. Trainer Robert Bosnjak sprach von einem "Totalausfall bei einigen Spielern".

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Geistenbeck erzwingt den Ausgleich


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.