| 00.00 Uhr

Lokalsport
Geistenbeck feiert Heimsieg gegen Kaldenkirchen

Handball-Verbandsliga. Der TV Geistenbeck brauchte ein wenig Glück zum letztlich verdienten 22:21-Erfolg gegen den TSV Kaldenkirchen. Beim Siegtreffer prallte der Wurf von Phillip Crews vom Innenpfosten in den Rücken von TSV-Torhüter Carsten Hesse und von dort ins Netz. In der von starken Abwehrreihen und überragenden Torhütern bestimmten Partie verpassten die Gastgeber zu Beginn der zweiten Hälfte beim 13:10 eine Vorentscheidung. Nach vier Gegentoren in Folge blieb die Partie auf Augenhöhe. "So etwa ab der 20. Minute haben wir das Heft des Handelns übernommen. Gegen die starke Defensive haben wir nicht die Lösungen gefunden, aber die Ruhe bewahrt. Für uns war das ein Schritt nach vorne", sagte Trainer Thomas Laßeur. Für den Tabellenzweiten war es der erste Heimsieg seit vier Jahren gegen den TSV. Die meisten Tore warfen Crews (4), Schütte, Krücken, Hermanns und Schmidt (je 3).

Der TV Korschenbroich II landete mit dem 30:25 (13:13)-Erfolg beim Schlusslicht SC Bottrop einen wichtigen Erfolg im Kampf gegen den Abstieg. Der TVK setzte sich nach dem 17:17 ab. Neben der guten Leistung von Torhüter Max Vitz hätten die leichten Tore nach Ballgewinnen in der Abwehr den entscheidenden Unterschied ausgemacht, sagte Trainer Ronny Rogawska. Die meisten Tore warfen Steffens (8), Dicks (6), Förster (5) und Meyers (4).

(wiwo)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Geistenbeck feiert Heimsieg gegen Kaldenkirchen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.