| 00.00 Uhr

Lokalsport
Geistenbeck gewinnt das Derby, Laßeur ist stolz

Handball. Der TV Geistenbeck hat mit dem 33:30 (18:16) im Nachbarschaftduell beim TV Korschenbroich II seinen zweiten Sieg in der Verbandsliga-Spielzeit geschafft. Während die Geistenbecker sich damit in die obere Tabellenhälfte schieben, muss der TVK nach unten blicken. Die Mannschaft von Ronny Rogawska belegt mit 0:6 Punkten den vorletzten Rang.

Seine Mannschaft habe im gesamten Spiel im Zusammenspiel von Torhüter und Defensive nie zu einer guten Abwehr gefunden, meinte der TVK-Coach. Sein Team, mit Steffen Brinkhues, Fabian Bleckat und Tim Dicks aus dem Drittliga-Team verstärkt, lief gegen die personell dezimierten Geistenbecker von Beginn an hinterher. "Gestützt auf Alex Lausberg haben wir uns den Vorsprung erarbeitet. Aber wir waren dann zu gierig", sagte TVG-Trainer Thomas Laßeur mit Blick auf überhastete Abschlüsse. Trotzdem reichte es. Nach dem 24:18 schmolz der Geistenbecker Vorsprung erst in der Schlussphase. "Nach der katastrophalen Trainingswoche bin ich stolz auf meine Spieler", sagte Laßeur. Für den TVK warfen Noah Florenz (7/4) und Tim Dicks (5) die meisten Tore, bei Geistenbeck waren das Phillip Crews (9/2) und Thomas Heynen (5).

In der Landesliga musste der ATV Biesel unfreiwillig pausieren. Da es in die Halle Asternweg hereinregnete, wurde die Partie gegen den Hülser SV verlegt. Der bislang ungeschlagene HSV Rheydt kassierte beim TV Schwafheim die erste Niederlage einstecken. Die Mannschaft von Bernd Mettler unterlag erst in der Schlussphase 23:26 (11:11). Die meisten Tore warfen Daniel Schmitz (6) und Ben Boessem (5). Der Rheydter SV holte mit dem 30:22 (15:10) gegen Krefeld-Oppum II den ersten Saisonsieg. Angeführt von Nils König (12) setzten sich die Rheydter mit zunehmender Spielzeit immer klarer ab. Die TS Lürrip kam beim neuen Tabellenführer SV Straelen mit 23:32 (11:19) mächtig unter die Räder. Das Team hatte von der ersten Minute an nichts zu melden. Flügel, Spancken, van der Weyden und Kölling warfen je vier Tore.

(wiwo)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Geistenbeck gewinnt das Derby, Laßeur ist stolz


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.