| 00.00 Uhr

Lokalsport
Geistenbeck macht es Langenfeld im Pokal sehr schwer

Handball. Der TV Geistenbeck entpuppte sich beinahe als Spielverderber für die SG Langenfeld. In der zweiten Runde des Pokalwettbewerbes im Verband Niederrhein unterlag der Verbandsligist dem zwei Klassen höher spielenden Regionalligisten nur 29:31 (16:20). "Das Spiel hat mich sehr aufgewühlt", sagte TVG-Trainer Thomas Laßeur. Mit einem starken Auftritt bereitete sein Team den Gästen viel Arbeit. Nach dem 8:8 setzten sich die Langenfelder in der einzigen schwächeren Phase des TVG vier Tore ab. Diesen Vorsprung nahmen sie mit in die Pause. Kurz nach dem Wechsel arbeiteten sich die Gastgeber aber auf zwei Tore heran.

Der Rückstand von zwei bis drei Toren blieb lange Zeit konstant. In den letzten Minuten riskierte Geistenbeck alles. In Überzahl und mit dem siebten Feldspieler verkürzte der Verbandsligist vom 26:29 zum 29:30. Der Favorit wankte, aber er fiel nicht. Sekunden vor dem Ende spielten die Gäste sich am Kreis frei und kamen zum 31:29. "Wir haben ein gutes Spiel gemacht. Das war echt ein enges Ding", sagte Laßeur. Die meisten Tore für die Geistenbecker erzielte der derzeit auch in der Liga starke Phillip Crews (11).

(wiwo)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Geistenbeck macht es Langenfeld im Pokal sehr schwer


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.