| 00.00 Uhr

Lokalsport
Geistenbeck sichert Klassenverbleib

Handball-Verbandsliga. Lürrip unterliegt gegen Lank und der TVK II holt den neunten Sieg der Saison. Von Kristina Rost

Es ließ Thomas Laßeur keine Ruhe. Der Trainer des TV Geistenbeck wurde in den vergangenen Wochen nicht müde, daran zu erinnern, dass noch unklar ist, ob der Tabellenzwölfte sicher die Liga hält oder noch ein Relegationsspiel bestreiten muss. Für Laßeur war deswegen die Sache klar: Er wollte mit seiner Mannschaft so früh wie möglich den sicheren Klassenverbleib niet- und nagelfest machen. Nun ist es ihm gelungen. Zwei Spieltage vor Saisonende hat der TV Geistenbeck den Klassenverbleib in der Tasche. Durch einen 30:24-Erfolg gegen die Moerser Adler HSG hat der Aufsteiger nun 18 Punkte auf dem Konto und damit sechs mehr als die zwölftplatzierte HSG RW Oberhausen TV. "Natürlich bin ich sehr zufrieden", sagte Laßeur. So war der TVG-Trainer trotz anfänglichen 0:3-Rückstands seiner Mannschaft im Spiel gegen Moers am Ende auch mit dieser Partie zufrieden. Nachdem das Team um Timo Bautz, der mit acht Treffern erfolgreichster TVG-Werfer war, das Spiel bis zur Pause auf 12:11 zu seinen Gunsten gedreht hatte, zog es in der zweiten Halbzeit auf 27:21 weg.

Die Turnerschaft Lürrip unterlag gegen den TuS Treudeutsch Lank 23:31. Dabei verschlief Lürrip die jeweiligen Anfangsphasen der beiden Halbzeiten, was Lank gnadenlos zu seinen Gunsten nutzte. "Wenn du eine Mannschaft wie Lank knacken willst, musst du jede Chance nutzen - das haben wir heute nicht geschafft", sagte Lürrips Torhüter Carsten Hesse. Der TV Korschenbroich II gewann derweil gegen den TSV Kaldenkirchen 33:22.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Geistenbeck sichert Klassenverbleib


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.