| 00.00 Uhr

Lokalsport
GHTC - frisches Selbstvertrauen, nur Personalsorgen

Hockey. Gestern Abend hat der Gladbacher HTC in Venlo für den Ernstfall am Samstag geprobt. Dann bestreitet der Zweitligist, der mit drei Heimpartien in die Saison startete, um 17 Uhr sein erstes Auswärtsspiel bei Schwarz-Weiß Neuss. "Venlo spielt ähnlich wie Neuss, das zunächst defensiv steht und auf schnelle Konter setzt. Deswegen haben wir noch dieses Trainingsspiel vereinbart", sagt Trainer Philipp Heymanns.

Grundsätzlich kann sein Team aber mit frischem Selbstvertrauen in die Partie beim Erstliga-Absteiger gehen. Denn am vorigen Wochenende gelangen die ersten beiden Siege mit insgesamt 11:6 Toren. "Die Mannschaft hat gezeigt, was sie drauf hat, und konnte in der zweiten Halbzeit des zweiten Spiels kräftemäßig auch noch mal zulegen. Aber wir wissen, dass wir am Samstag erneut voll da sein müssen. Neuss befindet sich zwar in einem Umbruch, hat aber immer noch viele erstligaerfahrene Spieler", sagt Heymanns. Es werde vor allem darauf ankommen, nicht wild drauflos zu stürmen, sondern geduldig zu spielen und hellwach bei den Umschaltsituationen zu sein. Ein wenig Sorgen bereitet ihm noch die Personallage, da Leon Johenneken und Andreas Menke angeschlagen sind sowie Phillip Jansen krank ist.

Noch prekärer sind die Personalsorgen bei den GHTC-Damen, die am Sonntag (12 Uhr) bei Rot-Weiss Köln II auf Lena und Anna Froneberg, Charlotte Lang sowie Anne Krauß verzichten müssen. "Das sind Spielerinnen, die wir nicht eins zu eins ersetzen können. Dafür können sich andere nun zeigen", sagt Trainer Achim Krauß, der sein Team aber nicht nur aufgrund der Personalsituation in der Außenseiterrolle sieht - obwohl Gladbach Tabellenführer und Köln Vorletzter ist. "Köln war im vorigen Jahr Regionalliga-Meister und kann mittlerweile auch wieder in starker Besetzung antreten. Wir sind der Außenseiter, aber wir gehen mit gesteigertem Selbstvertrauen in die Partie. Und unsere Ausgangslage, nach drei Spielen schon neun Punkte zu haben, ist sensationell", sagt Krauß.

(togr)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: GHTC - frisches Selbstvertrauen, nur Personalsorgen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.