| 00.00 Uhr

Lokalsport
GHTC-Herren 30 verpassen frühzeitigen Klassenverbleib

Tennis. Die Entscheidung musste im letzten Doppel fallen. Da in den beiden anderen Paarungen jede Herren-30-Mannschaft einmal klar vorne lag, war es an Raphael Özelli und Lars Zimmermann, den siegbringenden Punkt zu holen. Doch das Gladbacher Duo musste sich nach gewonnenem ersten Satz letztlich noch im Match-Tiebreak 7:10 geschlagen geben - womit die Partie des GHTC beim TC Alsdorf 4:5 verloren ging und Gladbach den Verbleib in der Regionalliga noch nicht endgültig gesichert hat.

Schon in den Einzeln hatte Gladbach zwei Partien knapp im Match-Tiebreak verloren, so dass sich der Gast nach Siegen durch Özelli, Gerrit Lotz und Stefan Stienen mit einem 3:3 begnügen musste. In den anschließenden Doppeln war der Erfolg für Stienen und Christian Pauwels zu wenig für den Gesamtsieg. In Abstiegsnot sollte der GHTC aber am letzten Spieltag eigentlich trotzdem nicht mehr geraten, spielt er kommenden Samstag doch beim bislang punktlosen Schlusslicht Brauweiler.

Die Zweiten Herren des GHTC sind hingegen aus der Niederrheinliga abgestiegen. Zum Saisonabschluss verlor das junge Gladbacher Team 3:6 gegen den TV Osterath. Entscheidend waren bereits die Einzel, nur Stefan de Jong punktete für den GHTC. Gladbachs Herren 40 beendeten ihre Saison derweil auf dem vierten Rang. Im letzten Spiel unterlag er dem DSD Düsseldorf 2:7. Vierter wurden auch die Herren 50 des Korschenbroicher TC, die ihren 7:2-Erfolg zum Abschluss gegen den TC Raadt bereits nach den Einzeln sicher hatten.

(togr)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: GHTC-Herren 30 verpassen frühzeitigen Klassenverbleib


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.