| 00.00 Uhr

Lokalsport
GHTC II startet mit Heimspiel in Viersen in die Hallensaison

Hockey. Zum Auftakt gegen Aufstiegskandidat Crefelder SV steht Kay von der Forst im Tor des Hockey-Verbandsligisten.

Immer schön der Reihe nach: Während der Gladbacher HTC in der Zweiten Bundesliga erst am 3. Dezember in die Hallensaison startet, bestreiten die GHTC-Damen sowie der Rheydter SV ihr erstes Meisterschaftsspiel in den Regionalligen am 20. November. Die Hallen-Spielzeit eröffnen werden indes am kommenden Wochenende bereits die Verbandsligisten. Der GHTC II hat dabei Heimrecht - und kann dennoch nicht in eigener Halle antreten.

"Aufgrund von Terminüberschneidungen müssen wir auf die Halle Beberich in Viersen ausweichen", sagt Trainer Tomasz Spalek zum Start am Sonntag (17 Uhr) gegen den Crefelder SV. Den Gast stuft Spalek als einen Aufstiegskandidaten ein. Was sein eigenes Team zu leisten imstande ist, werden indes wohl erst die Auftaktwochen zeigen. "Wir hatten eine gute Trainingsbeteiligung, allerdings nur drei Vorbereitungswochen. Das ist wenig, zumal wir ein neues Spielsystem einüben. Insofern müssen wir die ersten Spieltage abwarten, was möglich ist", sagt Spalek, der zwar verletzungsbedingt auf seine Nummer eins, Jörg Perkampus, verzichten muss. Dafür steht gegen den CSV in Kay von der Forst der Stammtorwart der Ersten Mannschaft bereit.

(togr)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: GHTC II startet mit Heimspiel in Viersen in die Hallensaison


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.