| 00.00 Uhr

Lokalsport
GHTC schlägt Rochusclub nach 0:1 noch 5:1

Lokalsport: GHTC schlägt Rochusclub nach 0:1 noch 5:1
Gelungenes Debüt: Albert Ramos-Vinolas kommt im Bundesliga-Derby gegen den Rochusclub Düsseldorf zu seinem ersten Einsatz für den GHTC. Der Spanier gewinnt sein Einzel und trägt damit seinen Teil zum 5:1-Heimsieg bei. FOTO: Dieter Wiechmann
Tennis. Im Derby der Tennis-Bundesliga sorgt der junge Pole Kamil Majchrzak für das wichtige 1:1, ehe der Spanier Albert Ramos bei seinem Debüt ebenfalls siegt. Mit dem 5:1 klettert Gladbach auf Rang sechs. Von Thomas Grulke

Kamil Majchrzak bekam vom Missgeschick seines Teamkollegen nichts mit. "Ich wusste nicht, wie Aleksandr gespielt hatte, die deutschen Ansagen habe ich nicht verstanden", sagte der junge Pole. Während Majchrzak sein Match gegen den Ex-Gladbacher Max Dinslaken bestritt, war der GHTC im Bundesliga-Heimspiel gegen den Rochusclub Düsseldorf 0:1 in Rückstand geraten - weil Aleksandr Nedovyesov zwar gegen Filip Horansky den Satz-Ausgleich geschafft hatte, dann aber den Match-Tiebreak durch etliche leichte Fehler 0:10 verlor. Ohne es zu wissen, lastete nunmehr ein gewisser Druck auf Majchrzak, ein zwischenzeitliches 0:2 im Derby hätte die Chancen auf einen Sieg schon verringert. Doch der 19-Jährige behielt in einer engen Partie die Oberhand, gewann 7:5, 7:6 und sorgte somit für den wichtigen 1:1-Ausgleich.

"Ich bin anfangs mit dem Wind nicht so gut zurecht gekommen, habe dann aber immer besser gespielt", sagte Majchrzak, ehe er hinzufügte: "Albert und Jesse haben sicher gute Chancen, ihr Einzel zu gewinnen. Und dann reicht uns ein Erfolg im Doppel zum Sieg." Seine Rechnung ging auf, mehr noch: Der GHTC gewann neben den restlichen Einzeln auch noch beide Doppel, so dass er am Ende einen souveränen 5:1-Erfolg für sich verbuchte. Damit kletterte Gladbach in der Tabelle auf den sechsten Platz und dürfte sich auch frühzeitig den Klassenverbleib gesichert haben.

"Nach den zwei glatten Niederlagen zuletzt tut so ein Sieg richtig gut, zumal wir Düsseldorf damit auch überholt haben. Aber es war ein hart erkämpfter Sieg, bei drei Spielen im Match-Tiebreak hätte es auch anders ausgehen können", sagte Malte Stropp. Auch für Gladbachs Assistenz-Coach war das 1:1 durch Majchrzak von großer Bedeutung. "Das war ein ganz wichtiger Punkt. Er hat trotz seines jungen Alters die Nerven bewahrt und gut gespielt", lobte Stropp. Für das 2:1 sorgte dann Albert Ramos-Vinolas bei seinem ersten Einsatz für den GHTC. Der Spanier bezwang im Match an Position eins den Slowaken Jozef Kovalik 6:4, 7:5. Wenig später legte Jesse Huta Galung durch sein 10:5 im Match-Tiebreak gegen Filip Veger nach und bescherte Gladbach die 3:1-Führung vor den Doppeln.

"Wir haben dann mit Jasper Smit und Adrian Menendez zwei frische Kräfte und gute Doppelspieler gebracht, weil wir die Partie unbedingt gewinnen wollten. Und das hat sich ausgezahlt", sagte Stropp. So machte auch Nedovyesov noch seinen Frieden mit dem Derby. Der Ukrainer holte mit Menendez durch ein 7:5, 6:4 den entscheidenden vierten Punkt, kurz darauf war auch das niederländische Duo/Huta Galung/Smit erfolgreich. "Das 5:1 wird uns zusätzliches Selbstvertrauen geben. In der Tabelle geht es zwar noch recht eng zu, aber wir sind unserem Ziel, einen oberen Mittelfeldplatz zu erreichen, wieder einen Schritt näher gekommen", sagte Stropp.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: GHTC schlägt Rochusclub nach 0:1 noch 5:1


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.