| 00.00 Uhr

Hallenhockey
GHTC siegt souverän gegen Kellerkind DSD

Hallenhockey: GHTC siegt souverän gegen Kellerkind DSD
Stark aufgespielt: David Franco (li.) traf dreimal. FOTO: hockeyimage.net
Hockey. Der Hallenhockey-Zweitligist hat sich dank des 7:1 gegen Düsseldorf aller Abstiegssorgen entledigt. Von Thomas Grulke

Es war ein ungewohnt entspanntes Spiel, dass der Gladbacher HTC seinen Zuschauern bei der letzten Zweitliga-Partie des Jahres in seiner Halle bot. Fiel bislang die Entscheidung stets erst in den Schlussminuten oder gar -sekunden, so feierte Gladbach gegen das Tabellenschlusslicht DSD Düsseldorf einen ungefährdeten Sieg. Mit dem souveränen 7:1 (2:0) entledigte sich der GHTC angesichts von nun acht Punkten Vorsprung zudem aller Abstiegssorgen.

"Wir waren die komplette Spielzeit überlegen und haben dem DSD nur wenige Torchancen gewährt. Stattdessen hätten wir die Partie sicherlich noch höher gewinnen können", sagte Trainer Philipp Heymanns. Seine Mannschaft agierte variabel, setzte Düsseldorf mal unter Druck, um sich dann wieder etwas zurückzuziehen. "Wir wollten Düsseldorf immer wieder vor neue Aufgaben stellen, das hat auch gut geklappt.

Insgesamt war es aber ein Geduldsspiel, das zeitweise auch vor sich hingeplätschert ist", sagte Heymanns. Immerhin sorgten Niklas Braun und David Franco zumindest für zwei Tore vor der Pause. Und kurz nach dem Wiederanpfiff glückte, was dem GHTC in der bisherigen Saison noch nicht gelungen war - er setzte sich ab und schraubte das Ergebnis in die Höhe.

"Die Mannschaft hat nicht aufgehört und immer nachgelegt", lobte Heymanns. Noch zweimal der stark aufspielende Franco, Braun mit einem Siebenmeter sowie Timm Weingartz und Phillip Jansen schossen letztlich das 7:1 heraus, womit Gladbach den Abstiegskampf für sich beendet hat. "Wir können im Januar entspannt in die restlichen vier Spiele gehen, was jedoch nicht bedeutet, dass wir etwas herschenken wollen. Unser Ziel sollte es vielmehr sein, alle Partien zu gewinnen. Wir hatten ja bislang immer eine realistische Siegchance", sagte Heymanns, der nach seinen ersten Wochen als GHTC-Trainer ein gemischtes Fazit zog: "Wir hatten uns schon vorgenommen, erfolgreicher durch die Hinrunde zu kommen. Aber die Mannschaft zeigt sich sehr lernwillig und ist ehrgeizig, es demnächst besser zu machen."

Derweil verlor der GHTC II in der Verbandsliga beim Crefelder SV 4:11. "Wir hatten uns in Krefeld sowieso nicht viel ausgerechnet. Jetzt wollen wir im neuen Jahr genug Punkte holen, um nichts mit dem Abstieg zu tun zu haben", sagte Coach Christian Specks.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Hallenhockey: GHTC siegt souverän gegen Kellerkind DSD


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.