| 00.00 Uhr

Lokalsport
GHTC verliert Saisonabschluss

Hockey. Die Gelegenheit war günstig, für einen positiven Saisonabschluss zu sorgen: 3:1 führte der Gladbacher HTC zwischenzeitlich bei Blau-Weiß Köln, später noch mal 4:3. Doch fünf Minuten vor dem Ende einer sehr kurzweiligen Partie gelang dem Gastgeber der Siegtreffer - und Gladbach beendete die Saison als Tabellenachter in der Zweiten Bundesliga mit einer 4:5 (3:1)-Niederlage. Von Thomas Grulke

"Der Spielausgang ist schon sehr ärgerlich. Es war eine sehr gute Zweitliga-Partie, in der wir gezeigt haben, was wir spielerisch zu leisten imstande sind und dass wir mit dem Tabellenvierten auf Augenhöhe agieren können. Aber wir haben eben auch in der Defensive ein paar Mal nicht aufgepasst und es nicht geschafft, unser Spiel konstant durchzubringen", sagte GHTC-Trainer Philipp Heymanns.

Sein Team musste früh das 0:1 hinnehmen, antwortete aber prompt mit dem 1:1 durch Paul Tenckhoff. In der Folge war Gladbach überlegen und konnte dies auch in Zählbares ummünzen, als Leon Johenneken und Tillmann Pohl für ein 3:1 sorgten. Zudem hielt Torwart Kay von der Forst kurz vor der Pause einen Siebenmeter, als er einzig für diese Szene für seinen Kollegen Lars Link in die Partie kam.

"Wir hatten in der ersten Halbzeit ein Übergewicht und hätten auch 5:1 führen können. Allerdings ist Köln sehr druckvoll aus der Kabine gekommen", sagte Heymanns. Doch auch zwei frühe Gegentreffer zum 3:3 ließen sein Team nicht auseinanderfallen, Tenckhoff traf stattdessen zum 4:3. Diese Führung hatte allerdings nur vier Minuten Bestand, bis Blau-Weiß erneut ausglich. Bei all den Toren war es trotzdem keines dieser nur noch wenig aussagekräftigen Spiele zum Saisonabschluss, in der beide Mannschaften allzu sorglos agieren, da die Partie für die Tabelle kaum noch eine Bedeutung hat. Vielmehr wollten beide Teams einfach nicht verlieren - den GHTC erwischte es am Ende aber doch. Eine Kölner Einzelaktion entschied letztlich das abwechslungsreiche Spiel zugunsten der Gastgeber.

"Mehrmals hätte die Partie in die eine oder andere Richtung kippen können. Wir können mitnehmen, dass wir in der Offensive nochmals eine gute Leistung abgeliefert haben. Aber wir wissen auch, wo noch unsere Baustellen sind. Daran werden wir in der Vorbereitung auf die kommende Saison arbeiten", sagte Heymanns. Kommenden Donnerstag verabschiedet er seine Spieler aber nun zunächst einmal in die Sommerpause.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: GHTC verliert Saisonabschluss


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.