| 00.00 Uhr

Lokalsport
Giesenkirchen feiert 12:0-Kantersieg

Fusssball-Kreisliga B. Die eigentliche Saisoneröffnung fand bereits am Donnerstag in Liedberg statt. Der in Gruppe 1 mit zum Favoritenkreis zählende TuS siegte gegen den Aufsteiger Wickrathhahn II mit 3:1. Viktoria unterstrich die Favoritenrolle mit einem deutlichen 6:1 gegen Kleinenbroichs Reserve, ist in der Tabelle aber "nur" Zweiter. Die Spitze übernommen hat Giesenkirchens Reserve nach dem 12:0 über Holt II. Bereits nach sechs Minuten leitete Holts Maximilian Beyers mit seinem Eigentor das Debakel ein. Gleich acht Giesenkirchener durften sich als Torschützen feiern lassen. Ebenfalls dem Favoritenkreis zuzurechnen soll Hochneukirch sein. Der VfB setzte sich aber nur mit Mühe 3:2 in Geistenbeck durch. Zudem verloren die Germanen zwei Spieler in den Schlussminuten durch Rote Karten. Was sich vergangene Saison andeutete, findet in der neuen Spielzeit seine Fortsetzung: Schelsen gewann 5:2 bei Neersbroich II und ist Dritter. Im Duell der Aufsteiger setzte sich Hockstein II mit 3:2 bei Korschenbroichs Reserve durch. Sieggarant war Markus Hilgers, dem ein Dreierpack gelang. Die Pokalschlappe anscheinend gut weggesteckt hat Otzenrath, da der SV 09 gegen Maroc mit 1:0 die Oberhand behielt. Lieber Kreisliga B statt Kreisliga C, so könnte der Wechsel der ehemaligen Süd-Spieler zum Platzrivalen Güdderath umschrieben werden. Gegen Odenkirchen III gelang zumindest mit dem 1:1 bereits ein kleiner Teilerfolg.

Erster Tabellenführer der Gruppe 2 ist in der neuen Saison Lürrip II, das Viersen III mit 8:1 vom Platz fegten. Dahinter sortieren sich der ASV III (6:1 über Rheindahlen II) und der SV 08 Rheydt ein. Wider Erwarten setzten die Meerer nach dem Aus der Ersten Mannschaft keinen der verbliebenen Spieler in der Reserve ein, so dass der klare Erfolg der 08er nicht von ungefähr kommt. Und die beiden Aufstiegsfavoriten siegen im Gleichklang mit 3:2. Wickrathhahn hätte fast noch eine 3:0-Führung aus der Hand gegeben. Und der allgemeine Tenor nach Spielschluss lautete dahingehend, dass Neuwerk in dieser Gruppe ein unterschätzter Gegner sei, der das Potenzial für einen der oberen Plätze hat. Und Türkiyems Frank Wachmeister wechselte in Venn mit Ismail Karaca zehn Minuten vor dem Ende den Sieg ein. Beide Klubs reihen sich erst einmal hinter Neersbroich ein, das sich mit 5:3 bei Mennrath II durchsetzte. Die Topbegegnung fand zwischen den Red Stars und Hehn statt, die die Roten Sterne mit 2:1 für sich entschieden. Setzt sich für Absteiger Holt nun auch eine Klasse niedriger der Negativtrend fort? Denn gegen Hardt II reichte es nur zu einem 2:2. Die Hardter, vergangene Saison knapp dem Abstieg entgangen, führten hier zweimal.

(hohö)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Giesenkirchen feiert 12:0-Kantersieg


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.