| 00.00 Uhr

Lokalsport
Giesenkirchen ist in dieser Saison breiter aufgestellt

Fussball. Die Vorzeichen standen am vorigen Sonntag schon bei der Abfahrt nach Velbert nicht besonders günstig für den Landesligisten Odenkirchen. Abwehrspieler Eike Broens fehlte verletzungsbedingt, Pascal Schmitz aus familiären Gründen. André Kuhlen stand durch, obwohl er erhebliche Rückenprobleme hatte. Dann sah Taifun Yilmaz auf Intervention des Linienrichters Rot, obwohl der Unparteiische zuvor signalisiert hatte, Gelb würde reichen. In Unterzahl verlor 05/07 in letzter Minute 1:2.

"Es war dennoch eine glänzende Leistung meiner Mannschaft. Velbert ist sicher ein Meisterschaftsanwärter", sagte Trainer Kemal Kuc, der aber vor der Partie gegen Heiligenhaus aufatmen kann. Von Broens, Schmitz und Kuhlen hat er bereits erfahren, dass sie einsatzbereit sein werden. Dazu kommt Mittelstürmer Marcel Pohl aus dem Urlaub zurück. Allein der gesperrte Taifun Yilmaz wird fehlen.

"Alle haben in dieser Woche sehr gut trainiert, und es herrscht eine gute Stimmung im Team. Da hat man als Trainer schon Probleme, allerdings sportlich angenehme", sagt Kuc. Er muss nämlich (vorübergehend) Spieler auf der Bank lassen, die er auch ebenso gut einsetzen könnte. Adama Bancé hat in Abwesenheit von Pohl die Position des Mittelstürmers bestens ausgefüllt. Max Offermann ist immer sofort im Bilde, egal wann oder auf welcher Position er eingesetzt wird.

"Alle wissen, dass wir in dieser Saison breit besetzt sind und wir als Gesamt-Team stark sind. Die Bank ist dann keine Zurücksetzung, denn ich versuche, möglichst jedem Spielzeit zu geben. Zudem ist die Saison lang, es kann viel passieren. Da müssen wir in der Lage sein, personell zu reagieren", erklärt Kuc.

(zeit)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Giesenkirchen ist in dieser Saison breiter aufgestellt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.