| 00.00 Uhr

Lokalsport
Giesenkirchen schafft den Sprung in die Bezirksliga

Fussball-Kreisliga A. Obwohl Giesenkirchen über die Saison gesehen die beste Mannschaft stellte, ist der Aufstieg erst seit dem gestrigen vorletzten Spieltag wirklich perfekt. Dagegen wird die Suche nach dem dritten Absteiger erst am letzten Spieltag unter den drei verbliebenen Teams ein Ende finden.

Rheydter SV - BWC Viersen 1:4 (1:3). Nur mit dem etatmäßigen Torwart Patrick Becker auf der Bank als einzigem Wechselspieler trat der "Spö" gegen Concordia an. Die Viersener erwischten einen Traumstart und gingen bereits nach drei Minuten durch Soulymane Kabore in Führung, die Fabian Zacherl mit einem Doppelpack ausbaute. Samed Korkmaz' Anschlusstreffer kurz vor der Pause sorgte noch einmal für Hoffnung beim RSV-Anhang. Maurice Pfennings sorgte für den Endstand Sekunden vor dem Schlusspfiff. "Ich habe heute grottenschlecht gespielt, deshalb kein Vorwurf an die Mitspieler", stellte RSV-Trainer René Schnitzler fest.

SC Hardt - Teutonia Kleinenbroich 0:0. Die Teutonen hätten die Möglichkeit gehabt, Platz zwei zurückzuerobern, doch es blieb bei der Punkteteilung und Kleinenbroich auf Rang drei. Hardt verteidigt dagegen Platz sechs.

Grün-Weiß Holt - Germania Geistenbeck 0:1 (0:1). Dominik Bogatzki sorgte mit dem einzigen Treffer in diesem Spiel dafür, dass Holt unmittelbar um den Klassenerhalt bangen muss und das Moreira-Team sich anständig aus der Liga verabschiedet.

ASV Süchteln II - Victoria Mennrath 2:4 (1:1). "Wir waren über 90 Minuten die bessere Mannschaft, hätten uns aber bis zur 60. Minute über einen Rückstand auch nicht beklagen dürfen, denn der ASV hatte die klareren Chancen. Zum Glück hatte unser Torwart Andre Dietze einen Sahnetag erwischt", sagte Mennraths Olaf vom Ende. Christian Geiser, Ryan McCulloch, Sadeq Omar und Lutz Soggeberg trafen für die Victoria, Amin Fadel (2) für den ASV, der jetzt den ersten Abstiegsplatz einnimmt.

VfB Korschenbroich - DJK/VfL Giesenkirchen 1:4 (0:2). Andreas Jans, Dennis Weinsheimer, Konrad Sommer und Domenik Pötter sorgten mit ihren Toren im Spitzenspiel für die Entscheidung im Meisterkampf zugunsten der DJK, die somit einen Doppelaufstieg mit den Allstars in der Kreisliga C feiern kann.

TuS Liedberg - 1.FC Viersen II 0:1 (0:0). Maik Rüttens spätes Tor (87.) gab Viersens Hoffnung auf den Verbleib in der A-Liga neue Nahrung, verliessen sie doch wieder den Abstiegsrang.

Rot-Weiß Hockstein - TuS Wickrath 3:2 (0:1). In Unterzahl gelang es den Hocksteinern, einen 0:2-Rückstand in einen Sieg im ewig jungen Nachbarschaftsduell umzuwandeln. So war Oliver Kremer auch voll des Lobes über die Moral. Sebastian Jäkel (5.) und Ben Baulig (49.) trafen für den TuS, Miguel Werner (62.), Daniel Grigoleit (74.) und Sven Heilmann (87.) für Rot-Weiß.

Viktoria Rheydt - SC Rheindahlen 1:2 (0:1). Baris Yardincioglu (7.) brachte den SCR in Führung, die Dennis Keils (65.) noch ausbaute. Kevin Mertens Tor in der 84. Minute kam für Viktoria zu spät.

(hohö)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Giesenkirchen schafft den Sprung in die Bezirksliga


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.