| 00.00 Uhr

Lokalsport
Giesenkirchen siegt 3:0, Lürrip holt 2:2

Lokalsport: Giesenkirchen siegt 3:0, Lürrip holt 2:2
Blau-Weiß Meers Jeff Mrobka (mitte) behauptet sich hier gegen zwei Brüggener Spieler. Am Ende trennten sich beide Mannschaften mit einem 2:2-Unentschieden. Für Meer war es das zweite Remis in Folge. FOTO: Dieter Wiechmann
Fussball-Bezirksliga. Die Trainerdebatten haben in beiden Vereinen keine Auswirkungen auf die Leistungen der Mannschaften. Blau-Weiß Meer erspielt sich das zweite Unentschieden in Folge. Die FC-Reserve kommt in Uerdingen mit 3:7 unter die Räder. Von Kurt Theuerzeit

Es war eine turbulente Woche für die Bezirksligisten, vor allem für Giesenkirchen, wo Trainer Daniel Saleh am Saisonende aufhören wird. Aber davon ließ sich der Tabellenzweite in Strümp nicht von seinem Erfolgsweg abbringen - es gab einen 3:0-Sieg. Auch Lürrip, bei dem Trainer Markus Lehnen ausscheiden wird, erwies sich in St. Tönis beim 2:2 stabil und lieferte gegen die Spitzenmannschaft eine herausragende Leistung ab. Beachtlich war auch das 2:2 von Meer gegen Brüggen. Die FC-Reserve verlor in Uerdingen klar mit 3:7.

SV Strümp - DJK/VfL Giesenkirchen 0:3 (0:1). Arbeitslos war nur ein Spieler: Giesenkirchens Torwart Peter Dreßen. Er durfte nur den Ball dreimal hinter seinem Tor hervorholen und dann die Abstöße ausführen. Das Spiel musste er aus der Ferne beobachten, weil seine Mannschaftskameraden so überlegen waren, dass sich das Geschehen meist in der Hälfte der Platzherren abspielte. Schon nach elf Minuten brachte Dirk Schauerte die Gäste mit 1:0 in Führung. "Ich könnte nur die Torausbeute kritisieren. Allerdings wurden drei Tore wegen vermeintlichen Abseitsstellungen nicht anerkannt", sagte Giesenkirchens Trainer Saleh. Immerhin waren noch Kevin Mertens und Domenik Pötter beim 3:0-Sieg erfolgreich.

SV St. Tönis - SV Lürrip 2:2 (2:0). "Die Vorstellung meiner Mannschaft hat gut getan. Wir haben sehr gut gespielt und mit 2:2 bei einem sehr starken Gegner ein verdientes Unentschieden geholt", sagte Lürrips Trainer Markus Lehnen. Selbst ein 0:2-Rückstand zur Pause brachte Lürrip nicht aus der Fassung. "Wir hatten bis dahin gut mitgespielt. Ich habe meinen Spielern Mut gemacht, und die haben sich dann auch weiter etwas zugetraut", sagte Lehnen. Sven Hackler und Markus Kleff belohnten Lürrip für eine couragierte Leistung mit ihren Toren bis zur 77. Minute mit dem 2:2. In der Schlussphase vergaben die Gastgeber noch einen Strafstoß.

Blau-Weiß Meer - TuRa Brüggen 2:2 (1:0). Ganz allmählich kommt Meer in Fahrt. Gegen Brüggen reichte es immerhin zum zweiten Unentschieden in Folge. Can Bay hatte die Gastgeber zweimal in Führung gebracht, aber die Gäste kamen jeweils zum Ausgleich. "Der Punkt ist mehr als nichts, aber ich ärgere mich dennoch über die Gegentore", sagte Trainer Neki Lega. Dennoch sah auch er einen deutlichen Aufwärtstrend seiner Elf und hofft, dass nun bald auch ein Sieg folgt. "Das wäre schon nötig, wenn wir doch noch das Unmögliche schaffen wollen und die Liga wieder halten", sagte Neki Loga.

VfB Uerdingen - 1.FC Mönchengladbach 2 7:3 (3:2). Das war ein offener Schlagabtausch, bei dem die Gäste unter die Räder kamen. Die frühe Führung des VfB glich der FC durch Mustafa Sala aus und traf dann zum 2:1 durch Yadi Camara. Zur Pause aber führte Uerdingen 3:2 und baute den Vorsprung auf 4:2. Nach Michael Nwafors 3:4 schien der FC noch einmal heranzukommen, spielte dann aber zu offen. Das nutzte Uerdingen zu Kontern, die dann schließlich zu Toren am laufenden Band und einer viel zu deutlichen 3:7-Niederlage führten.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Giesenkirchen siegt 3:0, Lürrip holt 2:2


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.