| 18.04 Uhr

Fußball
Giesenkirchen und RSV siegen

Die beiden abstiegsbedrohten Landesligisten aus Mönchengladbach kämpfen bravourös um den Klassenverbleib. Giesenkirchen gewinnt zum zweiten Mal in Folge. Rheydt siegt in Grevenbroich -Süd. Der 1. FC verliert 0:2. Von Kurt Theuerzeit

Das war ein Rückschlag für den 1. FC Mönchengladbach. 0:2 verloren die Westender gestern gegen Langenfeld und vergaben dabei die Chance, zumindest den Neussern an der Spitzen ein wenig näher auf den Pelz zu rücken. Es haperte wieder einmal im Abschluss. Der FC traf oft Aluminium, die Gegner dafür besser ins Tor.

FC-Trainer Frank Mitschkowski war wegen einiger Verletzungen gezwungen, gegenüber der Vorwoche gleich drei Spieler zu ersetzen. Zudem wurde die Mannschaft auch noch gehörig umgestellt. Das trug nicht unbedingt zu einem besseren Verständnis bei, führte aber dank des Engagements der FC-Kicker zu einer leichten Feldüberlegenheit gegenüber den sehr athletischen Gegnern.

Die versteckten sich nicht unbedingt, konnten FC-Torwart Nils Pilger ebenso wenig gefährden wie umgekehrt die FC-Stürmer Langenfelds Schlussmann Christian Hoffmann. Der wurde vor allem nach der Pause zum Helden, zum Matchwinner. Der 18-jährige Christian Engels, der wie zuvor Michele Fasanelli (zweimal) und Akin Uslucan nur Aluminium getroffen hatte, scheiterte am gegnerischen Schlussmann, und auch Michele Fasanelli konnte ihn nicht überwinden. Besser machte es der Gegner, der nur wenige Möglichkeiten hatte, die aber konsequent zum 2:0-Sieg nutzte.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Fußball: Giesenkirchen und RSV siegen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.