| 00.00 Uhr

Lokalsport
Giesenkirchen vorzeitig Herbstmeister, RSV verliert

Kreisliga. A Tabellenführer Giesenkirchen hat sich nicht beirren lassen und den Zweiten Korschenbroich 4:0 bezwungen. Völlig unerwartet kam dagegen die Niederlage vom Rheydter SV bei Concordia. Von Horst Höckendorf

1. FC Viersen II - TuS Liedberg 3:1 (1:0). Die frühe Führung durch Dennis Zeh (14.) hemmte Viersens Reserve eher, als dass sie dadurch freier aufspielen konnte. Liedberg übernahm immer mehr das Kommando und kam direkt nach der Pause zum Ausgleich durch Andreas Faust (47.). Kevin Stiegens (61.) und Ralf Steves (82.) trafen dann noch zum Viersener Erfolg. Fast schon ein wenig Mitleid konnte man mit TuS-Trainer Thomas Mertens haben, der noch eine Weile nachdenklich auf einem Stuhl saß. "Wieder einmal waren wir zumindest gleichwertig, wenn nicht sogar besser, aber die Punkte bekommen unsere Gegner", sagte er sichtlich enttäuscht.

TuS Wickrath - RW Hockstein 0:3 (0:1). Das ewige Duell der Ortsnachbarn stand ganz im Zeichen der beiden Torhüter, die jeweils selbst Unhaltbare parierten. Markus Hilgers (23.) per Foulelfmeter brachte die Rot-Weißen in Front. Erst mit Ablauf der regulären Spielzeit gelang dann erneut Hilgers und Miguel Werner der erlösende Doppelschlag. "Es war unsere beste Saisonleistung, wobei der Sieg bedeutend früher hätte feststehen können. Auch Schiedsrichter Bernhard Lua hat eine überzeugende Leistung geboten", befand Hocksteins Trainer Ralf van der Varst. "Wer in 90 Minuten kein Tor erzielt, kann auch kein Spiel gewinnen", sagte derweil TuS-Coach Wilfried Nilges.

BWC Viersen - Rheydter SV 4:2 (2:2). Alexander Buchmüller (2.) zum 1:0 und Fabian Zacherl (17.) aus über 40 Metern zum 2:1 wie auch Roberto di Santo (5.) und René Schnitzler (22.) jeweils zum Ausgleich sorgten für Jubel unter den jeweiligen Anhängern. Tim Korsten (87. FE) und Patrick Telichowski (90.) vollendeten die Überraschung.

Teutonia Kleinenbroich - SC Hardt 4:1 (3:0). David Friedrichs (19./65.), Sebastian Thomaßen (20.) und Dominik Klouth (45.) erzielten die Tore für Teutonia. Tim Müller (76.) markierte Hardts Ehrentreffer.

Germania Geistenbeck - GW Holt 1:2 (1:0). Fassungslos kommentierte Manuel Moreira die Niederlage: "Wir machen die einfachsten Dinger einfach nicht rein".

Victoria Mennrath - ASV Süchteln II 5:1 (3:0). "Eine klare Angelegenheit bis zur 75. Minute, dann haben wir es schleifen lassen", so Mennraths Olaf vom Ende.

DJK/VfL Giesenkirchen - VfB Korschenbroich 4:0 (1:0). Korschenbroichs Lukas Birrewitz mit seinem Eigentor (26.) leitete die Niederlage in Giesenkirchen ein. Konrad Sommer (57./64.) und Domenik Pötter (75.) sorgten für die weiteren Treffer des vorzeitigen Herbstmeisters.

SC Rheindahlen - Viktoria Rheydt 6:0 (3:0). Ein auch von der Höhe her verdienter Sieg für den Gastgeber gegen einen schwachen Gast aus Rheydt, wie SCR-Coach Rene Evertz feststellte. Die Tore erzielten Yilmaz Topcu (7.), Dennis Keils (11./75.), Ferhat Topcu (45.), Mesut Özegen (86.) und Youssouf Kaba (90.).

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Giesenkirchen vorzeitig Herbstmeister, RSV verliert


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.