| 00.00 Uhr

Lokalsport
Giesenkirchens 1:1 gegen den FC reicht nicht zum Aufstieg

Fußball-Bezirksliga. Der Vizemeister tritt am Mittwoch in der Relegation an. Lürrip verliert in Süchteln 0:6 - damit steigt der ASV nun direkt auf. Von Kurt Theuerzeit

Giesenkirchen muss nachsitzen und das Aufstiegs-Glück über die Relegation suchen. Das 1:1 gegen die Reserve des 1. FC Viersen reichte nicht, um Süchteln auf Distanz zu halten. Allerdings hätte Süchteln auch der 6:0-Sieg gegen den SV Lürrip nicht den Aufstieg in die Landesliga gebracht, wenn Giesenkirchen vor und direkt nach der Pause klare Torchancen genutzt hätte. Meer verlor im vorerst letzten Bezirksligaspiel 0:6 in Dilkrath.

Giesenkirchen war noch vorne

Bereits nach zwei Minuten verpasste Giesenkirchens Michael Brinschwitz mit einem Kopfball die mögliche Führung. Danach fand die Partie gegen die FC-Reserve fast nur noch im Mittelfeld statt. Dort wurde gekämpft, gerackert und ab und zu auch Fußball gespielt. Die Torhüter hätten fast eine halbe Stunde in der Kabine bleiben können. Doch dann nahmen die Hausherren immer mehr das Heft in die Hand, spielten gut nach vorne und hatten fortan auch Torchancen. Michael Miodek verpasste mit einem Kopfball nur knapp das FC-Tor. Der Schuss von Andreas Jans verfehlte nur um Zentimeter das Ziel. Doch dann traf Miodek zum 1:0.

In Süchteln fiel auch das 1:0

Kurz zuvor hatte Marc Peters Süchteln mit 1:0 gegen den SV Lürrip in Führung gerbacht. Aber dieser Treffer würde dem ASV nicht reichen. Kurz vor der Pause begann Nando Di Buduo mit seinem Torreigen und traf für Süchteln zum 2:0. Das hätte aber noch lange nicht zum direkten Aufstieg in die Landesliga gereicht. Solange Giesenkirchen führte, waren insgesamt sechs Tore nötig.

Giesenkirchen legte nicht nach

Kurz vor der Pause klärte Simon Littges für den FC auf der Linie. Nach der Pause hatte vor allem Konrad Sommer mehrfach die Chance, Giesenkirchens Führung auszubauen. Giesenkirchen spielte immer offener und ermöglichte dem FC klare Konterchancen. Torwart Peter Dreßen verhinderte mehrfach den Ausgleich, war aber beim 1:1 durch Marc Müller machtlos.

Der ASV setzte seine Torjagd fort

In Süchteln traf derweil Nando Di Buduo noch dreimal, dazu kam noch das Tor von Karsten Robertz zum 6:0 gegen Lürrip.

Tristesse nach dem Schlusspfiff

Giesenkirchens Trainer Daniel Saleh war restlos enttäuscht, wollte eigentlich nur in die Kabine: "Der FC war sehr motiviert. Wir haben unsere Chancen nicht konsequent genutzt. Ich bin enttäuscht." Sollte er allerdings nicht sein, denn immerhin ist der Aufsteiger Vizemeister geworden und hat am Mittwoch in der Relegation gegen St. Winfried Kray (Essen) noch die Chance eine Runde weiterzukommen.

Stolz bei der FC-Reserve

FC-Trainer Manuel Moreira war dagegen von seiner Mannschaft begeistert: "Wir haben alles gegeben. Die Mannschaft hat sich hervorragend präsentiert. Das 1:1 haben wir uns sicher verdient, und wir hätten sogar noch das Siegtor erzielen können."

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Giesenkirchens 1:1 gegen den FC reicht nicht zum Aufstieg


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.