| 00.00 Uhr

Lokalsport
Gladbacher Leichtathleten erlaufen vordere Plätze

Leichtathletik. Ob bei Nordrhein-Hallenmeisterschaften, beim Crosslauf oder einer Winterlaufserie - hiesige Athleten überzeugen.

Bei den Nordrhein-Hallenmeisterschaften in Düsseldorf hat Paula Schneiders vom LAZ Mönchengladbach (Turnerschaft Neuwerk) bei den 15-Jährigen über 800 Meter in 2:23,80 Minuten die Bronzemedaille geholt. Sie übernahm von Beginn an die Spitze und bestimmte das Tempo. Mit 33,5 Sekunden auf den ersten 200 Metern und 70 Sekunden bei Halbzeit lief sie ein für sie optimales Tempo. Etwa 300 Meter vor dem Ziel gingen dann die Favoritinnen Lea Kruse (Düsseldorf) und Carolin Führen (Aachen) nach vorn. Schneiders hielt ihr eigenes Tempo weiter hoch und vergrößerte den Abstand zu den Verfolgerinnen immer weiter. Somit lief sie letztlich ungefährdet zu ihrer zweitbesten Hallenzeit der Saison und eben auf Platz drei.

Der 14-jährige Hannes Schulz lief derweil über 80 Meter in 8,275 Sekunden neue persönliche Bestzeit. Im 800-Meter-Feld fand Schulz, der für die LAV Bayer Uerdingen/Dormagen startet, später aber überhaupt nicht ins Rennen und blieb in 2:25,26 Minuten als Elfter hinter seinen Möglichkeiten zurück.

Beim Stadion-Speedcross des SC Myhl in Heinsberg spielten unterdessen vier Athleten des LAZ Mönchengladbachs (Turnerschaft Neuwerk) ihre Stärke aus und gewannen ihre Altersklassen. Thomas Lönes nahm als Gesamtsieger den Pokal mit nach Hause. Jan Ole Schneiders feierte einen überlegenen Sieg bei den U18-Jungen. Jolina Schmitz und Lisa Klee teilten sich den Sieg bei den U18-Mädchen.

Binnen 90 Minuten mussten sie alle dreimal den 680 Meter langen mit Hügeln und Sandpassagen gespickten Parcours durchlaufen. Am Ende wurden die Zeiten aller drei Läufe addiert. Lönes hatte dabei im letzten Lauf das beste Finish. Mit der Laufbestzeit von 1:57 Minuten fing er den bis dahin führenden Tobias Schröders (Erkelenz) noch ab. Zeitgleich belegten sie mit sechs Minuten Gesamtzeit Rang eins, wobei Lönes den ersten und dritten Lauf jeweils als Laufsieger beendete.

Kai Weyers (LG Mönchengladbach) gewann schließlich die Winterlaufserie des LC Nettetal, nachdem er auf Verfolger Martin Funke (Homberger TV) im ersten Teil über zehn Kilometer 25 Sekunden herausgelaufen hatte. Danach lag er als Drittplatzierter im 15-Kilometer-Rennen auf den Zweitplatzierten Funke nur drei Sekunden (52:45 zu 52:48) zurück. Seriensiege verbuchten auch M30-Senior Michael Kamps (56:40) und M55-Senior Willi Verleysdonk (58:05).

(off)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Gladbacher Leichtathleten erlaufen vordere Plätze


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.