| 00.00 Uhr

Thomas Flath Und Marcel Winkens
Gladbachs U19-Bundesligisten sind gut vorbereitet

Mönchengladbach. Die Trainer der Borussen und des FC sprechen vor dem Start in die Rückrunde über die aktuelle Situation und die Ziele ihrer Mannschaften.

FUSSBALL Auch wenn bereits im Dezember des vergangenen Jahres der erste Spieltag absolviert wurde, geht die Rückrunde in der A-Junioren-Bundesliga jetzt erst richtig los. Die Borussen U19 empfängt Aufsteiger Rot-Weiß Essen. Für den 1. FC Mönchengladbach dürfte beim VfL Bochum nur wenig zu holen sein. In der Winterpause haben Thomas Flath (Borussia) und Marcel Winkens (FC) ihre Mannschaft intensiv auf die entscheidende Saisonphase vorbereitet. Andre Piel sprach mit Thomas Flath und Marcel Winkens gesprochen.

Herr Flath, Herr Winkens, sind sie mit dem Verlauf der Vorbereitung zufrieden?

Flath Wir haben trotz der schwierigen Witterungsbedingungen gut gearbeitet. Am vergangenen Wochenende hat meine Mannschaft bei zwei Testspielen gegen Frankfurt (2:1) und Hoffenheim (2:2) eine sehr gute Leistung gezeigt. WINKENS Unsere Vorbereitung war ordentlich. Leider hat Efkan Yagci im Pokalspiel bei Rot-Weiß Oberhausen die Rote Karte bekommen und wurde jetzt für vier Spiele gesperrt.

Ist es ihnen gelungen, die Mannschaft weiter zu entwickeln?

FLATH Sieben Spieler des älteren Jahrgang durften gemeinsam mit der U23 ins Trainingslager nach Belek fahren. Die Jungs haben dort viel Erfahrung gesammelt und sich mit guten Leistungen eingebracht. WINKENS Da uns auch aufgrund des schlechten Wetters nur wenige Plätze zur Verfügung standen, haben wir nicht alles trainieren können. Das werden wir jetzt nachholen müssen.

Welche Veränderungen gibt es in ihrem Kader?

Flath Tsiy William Ndenge hat einen Profi-Vertrag unterschrieben und wird jetzt nur noch in der U23 eingesetzt. Alexander Mischenko und Paul Odenthal sind zu anderen Vereinen gewechselt. WINKENS Mit Paul Odenthal, Orhan Cekdar und Ali Yilmaz sind zu uns gewechselt. Dazu kommt noch Harutyun Garinyan von Fortuna Köln, der aber erst Anfang März spielberechtigt sein wird.

Welche Ziele wollen Sie erreichen?

FLATH Die Platzierung ist für uns gar nicht so wichtig. Wir wollen guten Fußball spielen und unserem Nachwuchs einen guten Übergang in den Seniorenbereich ermöglichen. Ich hoffe, dass wir den Niederrheinpokal gewinnen, damit wir beim DFB-Pokal dabei sein dürfen. WINKENS Ich bin optimistisch, dass wir am Ende dieser Saison den Klassenverbleib geschafft haben werden.

Was trauen Sie dem Lokalrivalen bis zum Ende der Saison zu?

Flath Ich wünsche dem 1. FC Mönchengladbach, dass er in der Bundesliga bleibt. Es freut mich vor allem, dass sich meine ehemaligen Spieler aus der U17 beim FC so gut entwickeln. WINKENS Ich denke, dass Thomas mit seiner Mannschaft am Ende den vierten Platz belegen wird.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Thomas Flath Und Marcel Winkens: Gladbachs U19-Bundesligisten sind gut vorbereitet


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.