| 00.00 Uhr

Lokalsport
Härtetest in Vohwinkel

Fussball. Odenkirchen hat seit dem 2:2 gegen den FC dreimal gewonnen. Nun geht es zum Ersten. Von Kurt Theuerzeit

Der Saisonstart verlief für Odenkirchen holprig, die 1:4-Niederlage in Jüchen war nicht nur ein Ausrutscher, sondern stellte eine glatte Bauchlandung dar. Man musste sich Sorgen machen, die aber die Mannschaft schnell vertrieb. Nach dem 2:2 gegen den FC gab es drei Siege, 05/07 hat zehn Punkte beisammen und logiert nun auf Platz sieben. Höhenluft, die man lange nicht mehr geschnuppert hat. Doch Sonntag folgt der Härtetest, muss Farbe bei Spitzenreiter Vohwinkel bekanntwerden.

Dieses Spiel kommt Odenkirchens Trainer Kemal Kuc gerade recht: "Wir haben es mit einer absoluten Spitzenmannschaft zu tun, die uns fordern wird. Da müssen wir alles zeigen. Ich kann dann feststellen, was bei uns schon stimmt oder welche Fehler uns noch unterlaufen. Einen besseren Test für unser System kann ich mir nicht vorstellen."

Vohwinkel ist zwar ein Neuling in der Landesliga, hat aber neben einigen jungen Talenten auch viele Akteure mit höherklassiger Erfahrung in den Reihen. Vom Durchschnittsalter unterscheiden sich beide Mannschaft kaum (ca. 23,8 Jahre. Dem jungen Trainerkollegen Marc Bach (38) ist es wie Kemal Kuc gelungen, Spieler aus unterklassigen Klubs effektiv in seine Formation zu integrieren. Verloren hat er bisher noch nicht.

Auf das taktische Geplänkel der beiden Trainer darf man gespannt sein. Sollte das Aufeinandertreffen zu einer Nullnummer führen, wäre sicherlich Kemal Kuc neben den taktischen und spielerischen Erkenntnissen schon einmal zufrieden. "Jeder Punkt, den wir in einem Spiel mitnehmen können, ist Gold wert. Sonntag wollen wir möglichst ohne Niederlage wieder nach Hause fahren", sagt Kemal Kuc.

Vielleicht hat er aber auch noch eine Überraschung für den Gegner bereit. Seit zwei Wochen gehört Vensan Klicic (20) dem Kader an. Der Mittelstürmer spielte in der Jugend bei Borussia, bevor er zu VVV Venlo wechselte und dort sogar einen Vertrag erhalten hatte. Aber eine schwere Verletzung warf ihn zurück und führte zur Vertragsauflösung. Jetzt will er in Odenkirchen einen Neustart versuchen.

Damit könnte Kemal Kuc ein Problem bekommen, denn im Augenblick ist Damir Hamidovic als Spitze kaum zu verdrängen. Die Lösung liegt für Kemal Kuc auf der Hand: "Dann spiele ich eben mit zwei Spitzen. Das werden wir auch taktisch auf die Reihe bekommen."

Ob diese Lösung bereits morgen möglich ist, wird davon abhängen, ob der holländische Verband die Freigabe erteilt, die bereits von Venlo vorliegt.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Härtetest in Vohwinkel


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.