| 00.00 Uhr

Lokalsport
Handball-Talente dürfen oft jubeln

Jugendhandball. In der Oberliga hat die weibliche B-Jugend des ATV Biesel nach hartem Kampf in Vohwinkel 19:15 gewonnen. Die stabile Abwehr war der Grundstein dafür.

"Unser Tempospiel brachte uns über ein 3:1 auf ein 8:2, und so konnten wir über das gesamte Spiel eine Fünf- bis Sechs-Tore-Führung halten", sagte Trainer Thomas Fink. Ebenfalls erfolgreich war Ligakonkurrent Korschenbroich. Gegen den TV Lobberich siegte das Team von Daniel Bergfeld und Roman Spohr 19:16. "Am Ende war vielleicht etwas Glück dabei. Aber auch das braucht man für Erfolge", sagte Bergfeld.

Die männliche A-Jugend des TVK siegte gegen den Haaner TV mit 32:25. Nach einem 10:15 zur Pause kämpfte sich der TVK wieder heran und überrannte den Gegner in den letzten zehn Minuten förmlich. Lukas Menze (9) und Felix Koch (8) waren die erfolgreichsten Torschützen.

Die männliche C1 aus Korschenbroich verlor beim Meisterschaftsanwärter HSG Neuss/Düsseldorf 20:32. Zur Pause lagen die Jungs bereits mit zehn Toren zurück und konnten erst in der zweiten Hälfte das Spiel etwas ausgeglichener gestalten. "Schade, dass die Jungs nur in den zweiten 25 Minuten ihr Können über einen längeren Zeitraum haben aufblitzen lassen", sagte Trainerin Pia Kloeters.

Das Spitzenspiel der Verbandsliga verlor die männliche B des TVK gegen die JSG Wermelskirchen 22:30. "Leider fiel der am Ende verdiente Sieg für die Gäste zu hoch aus", sagte Co-Trainerin Birgit Rahmacher. Bis zur Pause kämpften sich die Korschenbroicher nach einem Fünf-Tore-Rückstand wieder auf einen Treffer heran. Die zweite Hälfte war offen, bis sich die JSG absetzte.

Die weibliche C des TVK ist auch nach dem fünften Spiel noch ungeschlagen. Gegen die SSG Wuppertal siegte die Mannschaft von Carsten Hirschfelder mit 24:17. "Besonders die zweite Halbzeit war überzeugend", sagte Hirschfelder.

(ink)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Handball-Talente dürfen oft jubeln


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.