| 00.00 Uhr

Lokalsport
Heimsieger

Lokalsport: Heimsieger
Den Pokal in Händen, die Freude im Gesicht: Giesenkirchens D-Junioren dürfen sich seit ihrem Erfolg am Donnerstag auf heimischer Anlage ganz offiziell Stadtmeister 2016 nennen. FOTO: Dieter Wiechmann
Junioren-Fussball. Gastgeber DJK/VfL Giesenkirchen gewinnt zwei Titel bei den Stadtmeisterschaften der Fußballjunioren auf der eigenen Anlage. Auch Fortuna und der 1. FC gehen als Stadtmeister nach Hause. Von Sascha Köppen

Bei der DJK/VfL Giesenkirchen war die Stimmung an Fronleichnam blendend, und das nicht nur, weil der Klub wieder mal ein sehr guter Gastgeber für die Endspiele der Feld-Stadtmeisterschaft bei den Junioren war. "Wir hatten in der Tat nicht irgendeinen Gegner, aber es hat sich dann gezeigt, dass der 1. FC auch nicht irgendeinen Gegner hatte", sagte der Giesenkirchener Jugendobmann Peter Rommerskirchen mit einem Lächeln im Gesicht. Das durfte er auch haben, schnappte die DJK den Westendern doch gleich zwei Stadtmeistertitel vor der Nase weg.

Den Anfang machten dabei die D-Junioren im ersten von drei Elfmeter-Krimis an diesem Tag. Die reguläre Spielzeit brachte hier keine Tore. Und auch vom Elfmeterpunkt war es nicht der Tag des 1. FC. Nicht einer der vier absolvierten Versuche fand den Weg ins Tor, während die Giesenkirchener zweimal trafen und so den letzten Versuch des FC bereits unnötig machten. Die zweite Feierstunde folgte dann im zweiten Duell bei den B-Junioren. Hier fielen vor dem Elfmeterschießen Tore. Gleich nach der Pause gingen die Giesenkirchener durch Haris Cindrak in Führung, die allerdings nur sieben Minuten hielt, weil Maximilian Werchau in der 49. Minute ausglich. Vom Punkt sollten den Westendern aber wieder die Nerven versagen. Nur ein Schütze traf, so dass die DJK am Ende 5:2-Sieger war und sich wieder als Menschentraube präsentieren durfte.

Ganz im Trend lag demnach auch das C-Junioren-Endspiel zwischen dem TuS Wickrath und Fortuna. Hier sahen die Fortunen schon in der regulären Spielzeit wie der sichere Sieger aus, Julian Kraus und Leon Andric schossen vor der Pause ein 2:0 heraus. Doch Wickrath schlug zurück, glich in der 61. Minute aus und kam zwei Minuten vor dem Ende nach einer Roten Karte per Elfmeter zum 2:2. Nach dem Elfmeterschießen stand dann fest, dass die Fortunen es nur noch einmal spannend gemacht hatten, denn am Ende siegten sie 5:3.

Im letzten reinen Finale, dem der A-Junioren, gewann der 1. FC dann auch seinen Titel, durch ein 1:0 gegen den SV Lürrip, bei dem Max Kraus in der 19. Minute das goldene Tor erzielte. Vor der Pause verpasste es der FC, seine Führung auszubauen, in der Schlussphase drückten dann die Lürriper merklich. "Wir wollten den FC fordern, das ist uns auch ganz gut gelungen. Der Sieg ist aber dennoch verdient", sagte Lürrips Trainer Markus Brock.

Zuvor hatten die kleinen FC-Kicker auch in der Endrunde der E-Junioren triumphiert. Im Feld der zehn Mannschaften erreichten sie das Endspiel und gewannen gegen Odenkirchen 05/07 mit 9:8 nach Neunmeterschießen. Platz drei ging nach einem 2:0 gegen Lürrip an die DJK Hehn. Bei den F-Junioren wird kein Sieger ermittelt. Der höchste Sieg der Runde mit zehn Teams gelang den Giesenkirchenern beim 9:1 gegen Rheindahlen.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Heimsieger


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.