| 00.00 Uhr

Lokalsport
Heimstarker Rheydter SV vor Aufstieg und Meistertitel

Handball-Bezirksliga. Die Handballer des Rheydter SV haben die Weichen für einen eventuellen Meistertitel gestellt. In ihrem letzten Meisterschaftsspiel siegten die Rheydter 41:27 gegen den TV Beckrath. Damit bleibt die Rheydter Mannschaft in dieser Saison zu Hause ungeschlagen. Falls der ASV Rurtal-Hückelhoven kommende Woche bei der HG Kaarst/Büttgen nicht gewinnt, könnte die Mannschaft nicht nur den Aufstieg in die Landesliga, sondern auch die Meisterschaft feiern.

Gegen den TV Beckrath kamen die Rheydter nach etwa fünf Minuten auf Touren. Nach dem 10:5 und baute das Team den Vorsprung bis zum 21:13 zur Pause aus. In der zweiten Hälfte zogen die Rheydter das Tempo nach dem 30:20 an und schraubten das Ergebnis durch einige Gegenstoß-Tore in die Höhe. Dabei stachen Nils König (11) und Jan König (10) heraus.

Der Tabellenfünfte TV Geistenbeck II setzte sich 30:22 gegen den ATV Biesel durch. Die Basis für den Erfolg legten die Geistenbecker in der Defensive. Bis zur Pause ließen sie lediglich sechs Gegentore zu. Nach dem 15:6 kamen sie auch in der zweiten Hälfte immer wieder durch schnelles Umschaltspiel zum Erfolg.

Die TS Lürrip II siegte bei Welfia 31:24. Trotz zahlreicher verletzungsbedingter Ausfälle sprach Lürrips scheidender Trainer Achim Schneiders von einem souveränen Sieg. Während die Partie in der ersten Hälfte noch durch zahlreiche technischen Fehler auf beiden Seiten geprägt war und sich kein Team entscheidend absetzen konnte, schafften es die Lürriper in der zweiten Hälfte, sich durch einfache Tore vom 15:12 abzusetzen. Die HSG DJK TuS Wickrath musste sich der HG Kaarst/Büttgen 43:19 geschlagen geben.

(wiwo)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Heimstarker Rheydter SV vor Aufstieg und Meistertitel


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.