| 00.00 Uhr

Lokalsport
Hohe Niederlagen für Gladbachs Frauenteams

Frauenfussball. Der 1. FC Mönchengladbach war nicht mit großen Ambitionen zu der Zweitvertretung des MSV Duisburg gereist. Marcel Leichers Einschätzung bestätigte sich in dem Spiel. Der 1. FC ging in der Niederrheinliga mit 1:5 bei den "Zebras" unter und war den ambitionierten Duisburgern in vielen Bereichen unterlegen. "Die Niederlage geht auch in der Höhe so in Ordnung. Damit kann ich leben. Mir ist lieber, wir verlieren heute als nächste Woche gegen Brüggen", sagte Leicher. Von Lisa Tellers

Die Duisburgerinnen machten von Beginn an klar, dass sie technisch und fußballerisch die bessere Mannschaft sind. Bereits nach sieben Minuten erzielte Fuko Takahashi das 1:0 für den MSV. In der Abwehr des 1. FC wurde die erfahrene Sabrina Weyers schmerzlich vermisst und so fiel in der 25. Minute das 2:0. "In der ersten Halbzeit waren die Duisburgerinnen in den Zweikämpfen einfach aggressiver und cleverer. Wir hatten zu viel Respekt. Da war es eigentlich nur eine Frage der Zeit, wann das nächste Tor fällt", sagte Leicher. Das 3:0 erzielte Symela Ciesielska in der 58. Minute. Der 1. FC kam noch einmal zurück und kam in der 65. Minute durch Kristina Birmes zum 1:3. In der Folge warfen die Gäste alles nach vorne und kamen auch noch zu eigenen Möglichkeiten, doch als treffsichere Stürmerin fehlte dem Team Jennifer Stinshoff. Der MSV nutzte die Drangphase der Gladbacherinnen clever und Ciesielska schnürte ihren Hattrick in der 84. und 89. Minute.

Der FSC hatte gegen den dreimaligen Vize-Meister der Landesliga keine Chance und verlor ebenfalls mit 1:5 gegen Tusa Düsseldorf. Schon früh in der Partie hatte der Favorit die Weichen auf Sieg gestellt und führte bereits zur Halbzeit mit 4:0. "Einige Spielerinnen haben sich sogar bei mir entschuldigt. Das war ein ganz schlechtes Spiel von uns, wir haben nicht unser Potenzial abgerufen", sagte Trainer Wolfgang Wassenberg. Nach der Halbzeit fing sich der FSC und schaffte noch das 1:4 durch Hannah Sturm. Weitere Chancen waren vorhanden, aber die erfahrenen Düsseldorferinnen ließen sich den Sieg nicht mehr nehmen und Luisa Blank schaffte in der 90. Minute noch den Hattrick für Tusa.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Hohe Niederlagen für Gladbachs Frauenteams


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.