| 00.00 Uhr

Lokalsport
Irre: Wickrathberg verspielt beim 8:8 eine 7:0-Führung

Fussball-Kreisliga C. Zumindest für den hiesigen Kreis war die Partie zwischen Türkiyemspor II und Wickrathberg II in der Gruppe 2 sicherlich das irrste Spiel überhaupt. Das Spiel im Überblick: Zwei Eigentore (11./14.) von Gheorghe Taranu brachten die "Berger" in Front. Bis zur 37. Minute bauten die Gäste die Führung durch Tobias Fuchs (2), Markus Steins (2) und Christian Knübben auf 7:0 aus. Murat Topatkas' Elfmetertor kurz vor der Pause schien nur Ergebniskosmetik zu sein.

Aber in Hälfte zwei traf Topatkas weitere viermal, davon zwei Strafstöße, sowie Tufan Yilmaz und Ahmet Kaplan bis zur 81. Minute und dem Ausgleich zum 7:7. Erneut Knübben sorgte in der Nachspielzeit für den vermeintlichen Siegtreffer, doch praktisch im Gegenzug netzte Halil Özpolat zum Endstand von 8:8 ein. In der Tabelle hat dies kaum Auswirkungen. Das Team von Rene Bonack bleibt Achter, Türkiyemspor klettert auf Rang elf.

Geistenbecks Reserve trat in dieser Gruppe gegen Spitzenreiter Red Stars IV nicht an. Nun wird gemunkelt, dass die Germanen ihre Zweite Mannschaft zurückziehen. Die Reserve des Rheydter SV kam nicht nur gegen Viktoria Rheydt II mit 1:5 unter die Räder, sie verlor das erste Spiel der Saison und fiel von Platz zwei auf vier zurück.

(hohö)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Irre: Wickrathberg verspielt beim 8:8 eine 7:0-Führung


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.