| 00.00 Uhr

Lokalsport
Jörn Ilper ist neuer Borussen-Trainer

Lokalsport: Jörn Ilper ist neuer Borussen-Trainer
Jörn Ilper, hier 2011 als Trainer des TV Korschenbroich, coacht in der kommenden Saison Borussias Oberliga-Handballer. "Ich denke, dass er gut zu Borussia passt", sagt Vorstandsmitglied Bodo Grewe. FOTO: kn
Handball. Der 40-Jährige, der früher beim TV Korschenbroich spielte und den Klub auch trainierte, übernimmt zur neuen Saison den Oberligisten aus Mönchengladbach. Mit seiner Erfahrung soll er das Team zum Aufstieg führen. Von Kristina Rost

Es war im Januar dieses Jahres. Der 14. Spieltag der Oberliga-Saison war durch. Borussia Mönchengladbach hatte mit 27:28 gegen den TV Lobberich verloren. Wieder einmal. Denn auch im Hinspiel am ersten Spieltag hatte Borussia gegen die Lobbericher eine Pleite kassiert. Vier Niederlagen und ein Unentschieden standen nun zu Buche. Das Ziel, der Aufstieg in die Dritte Liga wackelte bereits heftig. Die Folge: Borussias Vorstand trennte sich von Trainer Zoran Cutura und beförderte Kapitän Tobias Elis zum Spielertrainer. Zunächst mit großem Erfolg. Es folgten sechs Siege am Stück.

In der so entscheidenden Partie beim direkten Konkurrenten TV Aldekerk aber kehrten die Borussen auf den Boden der Tatsachen zurück und nahmen nach der 25:31-Niederlage langsam Abschied vom Traum des Aufstiegs. Mit zwei weiteren Pleiten beendete die Borussia die turbulente Saison nur auf dem dritten Tabellenplatz. "Ein Trainerwechsel mitten in der Saison ist ein großer Umbruch. Die Mannschaft hat das aber gut aufgenommen und Tobias hat sehr gute Arbeit gemacht. Trotzdem hatten wir uns ganz andere Ziele gesetzt", sagt Vorstandsmitglied Bodo Grewe.

So sind die alten Ziele, die sich die Borussen vor der Spielzeit gesetzt hatten, zugleich die neuen. Die, für die kommende Spielzeit. Es sind neue, alte Ziele, die Borussias Vorstand mit einem neuen Trainer angehen wird. Mit Jörn Ilper als neuem Coach soll in der kommenden Spielzeit der Aufstieg endlich klappen. "Jörn Ilper war unser absoluter Wunschtrainer. Er wird zunächst mit Tobias zusammen das Training leiten", sagt Grewe.

Der 40-jährige Ilper, der die A-Trainerlizenz besitzt, begann seine Karriere beim TSV Bayer Dormagen, lief unter anderem für den VfL Gummersbach und den VfL Eintracht Hagen auf. Von 2007 bis 2011 spielte der ehemalige Kreisläufer für den damaligen Zweitligisten, beziehungsweise in der Saison 2008/09 Drittligisten TV Korschenbroich, bei dem er zur Saison 2011/12 den Trainerposten übernahm, nach elf Spieltagen aber entlassen wurde. Es folgten Trainerstationen bei der SG MTVD Köln und dem Frauen-Bundesligisten DJK/MJC Trier. "Jörn hat viel Erfahrung. Er kann gut mit Menschen umgehen und hat ein modernes Handball-Verständnis. Ich denke, dass er gut zu Borussia passt", sagt Grewe und fügt hinzu: "Jörn ist ein ruhiger Typ und sehr sympathisch."

Doch nicht nur an der Seitenlinie stellt sich die Borussia für die nächste Saison neu auf. Während mit Hakon Lehmann, Henrik Bürger und Lukas Esser drei Spieler den VfL verlassen, präsentierte Borussia mit Torhüter Michael Biskup, der vom Hülser SV zur Borussia wechselt und Rechtsaußen Philipp Liesebach, der vom TV Korschenbroich kommt, bereits zwei Neuzugänge. "Der neue Trainer ist ein Freund von einem kleinen Kader. Wir werden in den nächsten Tagen und Wochen überlegen ob und wie wir uns noch verstärken werden", sagt Bodo Grewe.

3. Liga Das ist die West-Gruppe: Longericher SC, SG Ratingen, VfL Gummersbach II, HSG Krefeld, TV Korschenbroich, Leichlinger TV, Neusser HV, OHV Aurich, HSG Varel-Friesland, ATSV Habenhausen, TuS Volmetal, Soester TV, SG Schalksmühle Halver, HSG Handball Lemgo II, TSV GWD Minden II, GSV Eintracht Baunatal..

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Jörn Ilper ist neuer Borussen-Trainer


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.