| 00.00 Uhr

Lokalsport
Jüchen verliert die Punkte und Frederik Otten

Fussball-Landesliga. Das war nicht der Sonntag des VfL Jüchen. Schon nach 17 Minuten musste Frederik Otten ausgewechselt, dann spielte die Offensivabteilung zu ungenau und schließlich durfte Rath mit zwei Doppelschlägen zum 4:0-Sieg kommen. "Vorne waren wir einfach im Zusammenspiel zu ungenau und dann halfen wir dem Gegner auch noch durch Unachtsamkeiten in der Abwehr", sagte Jüchens Trainer Dicky Otten.

Mehr noch dürfte ihn mitgenommen haben, dass ein Sohn bereits in der 17. Minute mit Verdacht auf einen Muskelfaserriss ins Krankenhaus gebracht werden musste. Dennoch hätte Jüchen in der Anfangsphase in Führung gehen können. Allerdings wurde das Überzahlspiel bei einem Konter nicht zu einem Tor genutzt.

Das machten die Gäste wesentlich besser und gingen mit ihrem ersten Doppelschlag noch vor der Pause mit 2:0 in Führung. "Dann haben wir es wieder verpasst, unsere Chance zum Anschlusstreffer zu nutzen", sagte Dicky Otten. Nach dem zweiten Doppelschlag war die Partie entschieden.

Jüchen: Watolla - Reichartz (81., Gerresheim), Peltzer, Kell, Weuffen - Burda (74., Söth), Chaibi - Sousa, Schmitt, Barth - Otten (17., Teppler). Tore: 0:1 Palac (28.), 0:2 Hysein (29.), 0:3 Palac (64.), 0:4 Abelstin (66.). Zuschauer: 80.

(zeit)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Jüchen verliert die Punkte und Frederik Otten


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.