| 00.00 Uhr

Lokalsport
Jüchen will gegen Meerbusch Nadelstiche setzen

Fussball. Und noch einmal Meerbusch. Hatte es am vorigen Sonntag für den VfL Jüchen bei der Reserve des TSV Meerbusch eine 0:1-Niederlage gegeben, so muss man sich an diesem Sonntag mit der ersten Mannschaft des TSV auseinandersetzen. Sicherlich eine wesentlich schwierigere Aufgabe. Da könnte man schon eine knappe Niederlage als Gewinn ansehen, denn die Meerbuscher wollen wieder zurück in die Oberliga. Aber dem Team von Trainer Michele Fasanelli ist schon gegen Velbert das Kunststück gelungen, mit einem 2:0-Sieg den Platz zu verlassen.

"Da hat bei uns alles gestimmt. Wir wollen es auch diesmal Meerbusch schwer machen, aber ich denke, dass wir es mit einem Ausnahmeteam zu tun haben. Verschenken werden wir die Punkte aber auf keinen Fall", sagt Fasanelli. Ihm wird vor allem Abwehrchef Yannick Peltzer fehlen, der noch in Urlaub ist. Jüchens Trainer wird sicherlich seine Mannschaft defensiv einstellen, "aber wir wollen Nadelstiche setzen".

(zeit)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Jüchen will gegen Meerbusch Nadelstiche setzen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.