| 00.00 Uhr

Lokalsport
Jüchen will mindestens die Vorsaison bestätigen

Fussball-Landesliga. Trainer Fasanelli hat ein Ziel für den Rest des Jahres formuliert.

20 Punkte strebt Jüchens Trainer Michele Fasanelli als Hinrundenziel an. Damit hätte er das Ergebnis aus der vergangenen Saison bestätigt. 18 sind es derzeit nach 14 Spielen. Doch eigentlich müsste für den VfL in seinem dritten Landesligajahr ein wenig mehr drin sein.

"Bisher läuft es so, dass wir nach zwei schwächeren Spielen zwei gute abliefern", sagt Jüchens Trainer. Nach dem sehr guten Auftritt beim 1:1 in Kapellen wäre nach seiner Vorstellung noch ein gutes Spiel an der Reihe. Allerdings beeindruckte auch Rath am vergangenen Wochenende mit einem 0:0 bei Spitzenreiter Union Nettetal. "Wir haben bewiesen, dass wir erfolgreich sind, wenn wir diszipliniert agieren und kompakt stehen. Dann hat jeder Gegner Probleme", sagt Fasanelli.

Er kann gegen Rath wieder auf seinen kompletten Kader zurückgreifen. Doch ein Gerüst hat sich inzwischen schon herausgebildet. Dabei sind für Fasanelli die Trainingsleistungen entscheidend: "Namen spielen da keine Rolle", sagt er. Mit einem Sieg gegen Rath hätte Jüchens Trainer sein Hinrundenziel bereits vor dem Ende der Hinrunde übertroffen. In den zwei verbleibenden Partien (zu Hause gegen Odenkirchen und auswärts in Süchteln) könnte die Zwischenbilanz dann noch besser ausfallen.

(zeit)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Jüchen will mindestens die Vorsaison bestätigen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.