| 00.00 Uhr

Lokalsport
Jugendpokal soll aufgestockt werden

Lokalsport: Jugendpokal soll aufgestockt werden
Guter Schuss, aber dieser Versuch findet nicht den Weg ins Tor: Neuwerks U 17 verlor 0:3 gegen KEG Gistel aus Belgien. FOTO: Dieter Wiechmann
Jugendfußball. Der 2. Mönchengladbachpokal von Fortuna und Neuwerk war ein Erfolg. Eine schwere Verletzung trübte das Turnier. Von Georg Amend

Die bislang heißesten Tage des Jahres waren natürlich auch für die zweite Auflage des Mönchengladbachpokals eine Herausforderung. Immerhin galt es, insgesamt 64 Mannschaften zu versorgen, doch beide Ausrichter bewältigten die Mammutaufgabe. "Wir haben kräftig Wasser nachgekarrt", sagte Heinz Erbrath von Fortuna Mönchengladbach. "Allein an die Mannschaften auf unseren drei Feldern haben wir etwa 200 Sixpacks Wasser ausgegeben." Bei den Sportfreunden Neuwerk sah es auf den zwei weiteren Plätzen ähnlich aus. "Wir haben Eimer mit Schwämmen an den Spielfeldern aufgestellt, und unsere U 13- und U 15-Mädels haben die Eimer immer wieder neu befüllt", berichtete Sabine Nilgen. Zudem sorgten die Schiedsrichter für einminütige Trinkpausen und die Sanitäter wiesen immer wieder daraufhin, wie wichtig die Getränkeaufnahme war.

Beim einzigen schweren Unfall an den beiden Turniertagen waren aber auch die Helfer machtlos: Im Endspiel der "Trostrunde", des Pro-Concept-Cups, der Altersklasse U 17 knallte ein Gegenspieler so hart in den Torwart von KFC Duffel, dass dieser sich den Kiefer brach und einige Zähne in Mitleidenschaft gezogen wurden. Der Keeper musste ins Krankenhaus. "Wir haben dann beschlossen, dass wir den ersten Platz nicht weiter ausspielen, sondern dem Torwart den Pokal als Genesungswunsch mitgeben", sagte Erbrath. "Das wollte auch der Gegner so."

Sportlich ging es in der Endrunde der U 17 knapp für Fortuna zu: Nach einem 2:0-Sieg gegen den Co-Ausrichter Neuwerk reichte das 0:0 gegen KEG Gistel nicht zum Einzug ins Finale - denn die Belgier hatten Neuwerk mit 3:0 besiegt und so die um einen Treffer bessere Tordifferenz. Immerhin tröstete sich der Gladbacher Nachwuchs mit einem sicheren 6:4-Sieg nach Elfmeterschießen im Spiel um Platz drei gegen VV Unicum. Aus Neuwerk hatte es die U 15 nach einem wilden 7:6-Sieg im Halbfinale über KHO Wolvertem Merchtem ins Finale geschafft und gewann es gegen Vejen SF auch mit 1:0. "Das war für uns natürlich das mit-erfreulichste zu all den erfreulichen Dingen bei diesem Turnier, das sehr schön und völkerverbindend war", sagte Nilgen, die betonte, dass die Ausrichtung nur möglich sei, da die Elternschaft so viel mithelfe.

Auch Fortunas Erbrath lobte die Ausrichtung, insbesondere die Turnierleitung Stefan Schath (Fortuna) und Marco Feiks (Neuwerk): "Die beiden haben es geschafft, dass jedes Spiel auf die Minute pünktlich beendet war. Der Spielplan war hervorragend ausgearbeitet." Höhepunkte waren aus Erbraths Sicht zudem die Eröffnungsfeier mit 32 Teams und die Premiere der "Players Party".

Beide Klubs wollen den Mönchengladbachpokal auch im kommenden Jahr wieder stemmen. "Dann aber mit Sicherheit mit drei Vereinen, damit wir auf 100 teilnehmende Mannschaften aufstocken können", sagte Erbrath und führte aus: "Der SC Hardt würde direkt einspringen, wenn sie zwei grüne Plätze hätten. Auf Asche können wir nicht spielen. Da kommt es darauf an, wie schnell die Stadt da den Kunstrasen hinbekommt. Ansonsten suchen wir weiter."

Ergebnisse, U 11, Pro-Concept-Cup, Spiel um Platz 3: TuS Holzen Sommerberg - VV Rhoon II 4:5; Finale: Fortuna Mönchengladbach - FC Helson 2:3; Endrunde, Spiel um Platz 3: VV Rhoon - BV Grün-Weiß Holt 5:1; Finale: KSK Osthoven - UVV Utrecht 2:0. U 13, Concept-Cup, Spiel um Platz 3: SR Creuzwald II - FC Delta Sports II 1:0; Finale: FC Delta Sports - Sportfreunde Neuwerk 2:0; Endrunde, Spiel um Platz 3: DVC Buikslot - SFS Nord II 6:5 n. E.; Finale: VV Rhoon - SFS Nord 5:6 n.E.. U 15, Concept-Cup, Spiel um Platz 3: Vejen SF II - Fortuna Mönchengladbach 5:4; Finale: Nivo Sparta - Graf Willem II-VAC 1:0. Endrunde, Spiel um Platz 3: VV Alphense Boys - KHO Wolvertem Merchtem 5:6 n. E.; Finale: Vejen SF - Sportfreunde Neuwerk 0:1. U 17, Endrunde, Spiel um Platz 3: Fortuna Mönchengladbach - VV Unicum 6:4 n. E.; Finale: Burger BC 08 - KEG Gistel 8:7.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Jugendpokal soll aufgestockt werden


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.