| 00.00 Uhr

Lokalsport
Kein Sieg für die drei Verbandsligisten

Handball-Verbandsliga. Der TV Geistenbeck hat das Derby beim TSV Kaldenkirchen 24:30 verloren. "Im Endeffekt waren wir chancenlos", sagte Trainer Thomas Laßeur. Seine Mannschaft führt als Tabellensiebter das Mittelfeld und die untere Tabellenhälfte an. Der TV Korschenbroich II erreichte beim Tabellennachbarn in Oberhausen ein 20:20. Die TS Lürrip bleibt am Ende der Tabelle stehen. Trotz einer erneut guten Leistung unterlagen die Lürriper 28:31 beim TuS TD Lank.

Die Geistenbecker erwischten in de Kaldenkirchen einen guten Start. Sie führten 7:5 und auch beim 12:12 war die Welt für den TVG noch in Ordnung. Nachdem Nico Reinartz mit einer Verletzung am Ohr vom Feld musste und Geistenbeck Zeitstrafen kassierte, setzten sich die Gastgeber auf 15:12 zur Pause ab. Bis zum 14:16 blieben die Geistenbecker in Reichweite. Weil ihnen aber zwischen der 35. und 45. Minuten kein Treffer gelang, baute Kaldenkirchen die Führung auf 25:16 aus. "Meine Mannschaft hat dann Charakter gezeigt und sich nicht abschlachten lassen", sagte Laßeur. Eine Ursache für die Niederlage sah Laßeur in den personellen Problemen. "Wir hatten keine Wechselmöglichkeiten im Rückraum", sagte Laßeur. Die meisten Tore warfen Reinartz (7) und Reiling (6).

Der TV Korschenbroich II freute sich derweil über den einen Punkt, den das 20:20 bei der HSG RW Oberhausen brachte. Beide Mannschaften lieferten sich ein ausgeglichenes Spiel. Korschenbroich überzeugte vor allem in der Abwehr. Torhüter Max Vitz hatte großen Anteil am Unentschieden, ebenso wie Till Huckemann, der elf der 20 Tore warf.

Die TS Lürrip unterlag beim TuS TD Lank 28:31. Zur Pause führten die Lürriper noch 14:10. Die Gastgeber brachten den Sieg erst in der Schlussphase unter Dach und Fach. "Ab der 50. Minute reichte die Kraft nicht mehr. Wir waren nur mit sieben Feldspielern dort", sagte Trainer Robert Bosnjak. Die Tore teilten sich Spranken (6), Brotzki (6), von der Weyden (5), Knepper (5), Sevo (3) und Bosnjak (3).

(kn)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Kein Sieg für die drei Verbandsligisten


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.