| 00.00 Uhr

Lokalsport
Kim Krüger gewinnt DJM-Silber

Schwimmen. Das Mönchengladbacher Talent Kim Krüger ist von ihren ersten Deutschen Jahrgangsmeisterschaften (DJM) mit zwei Medaillen zurückgekehrt. Die Zwölfjährige gewann in der Rücken-Wertungsklasse der Mehrkampfmeisterschaften im Jahrgang 2003 Silber. Mit 38,2 Sekunden über 50 Meter Rücken-Beine entschied Kim Krüger sogar eine der insgesamt fünf Teildisziplinen für sich.

Ihre Podestplätze waren jedoch nicht die einzigen Erfolge der Startgemeinschaft Mönchengladbach bei den Titelkämpfen in Berlin. Die insgesamt sechs Mönchengladbacher Athleten erreichten zudem noch vier weitere Finalteilnahmen. "Das ist bislang unser bestes Ergebnis. Zudem wurde die harte Trainingsarbeit durch zahlreiche Bestzeiten belohnt", sagte SG-Cheftrainer Mark Jayasundara.

Lucas Matzerath erreichte bei seinem DJM-Debüt gleich zwei Endläufe. Über 100 Meter Brust schwamm der 15-Jährige nach klarer Bestleistung im Vorlauf auf den fünften Platz, über die doppelte Distanz wurde er Sechster und steigerte dabei seine Bestzeit auf 2:32,86 Minuten. Auch Christopher Gurski schaffte es in Berlin zweimal ins Finale. Über 100 Meter Freistil qualifizierte er sich mit der neuen persönlichen Bestzeit von 52,65 Sekunden für den Endlauf, den er als Sechster beendete. Und über 400 Meter Freistil wurde er Neunter seines Jahrgangs, nachdem er im Vorlauf seine alte Bestzeit um drei Sekunden auf 4:08 Minuten unterboten hatte.

Darüber hinaus zeigten Sarah Petrescu und Eva Landmesser bei ihrem ersten Auftritt bei nationalen Titelkämpfen starke Leistungen mit jeweils neuen Bestzeiten. Und Marco Schmitz verpasste trotz starker Erkältung das Finale über 50 Meter Schmetterling nur knapp.

(togr)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Kim Krüger gewinnt DJM-Silber


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.