| 00.00 Uhr

Lokalsport
Kremer will eine gute Rolle spielen

Fussball. A-Liga: Hocksteins Trainer hat das Ziel, oben dabei zu sein - der Aufstieg ist aber kein Muss. Von Horst Höckendorf

Mehr als ein Jahrzehnt lang zählte Hockstein zum festen Bestandteil der Kreisliga B und spielte hier eine mittelmäßige Rolle ohne erkennbare Tendenz nach oben oder, bis auf eine Ausnahme, nach unten. Mit der Verpflichtung des "Hocksteiner Jung" Jürgen Stracks ging es dann deutlich bergauf. Nach der vorzeitigen Trennung in der Winterpause 2011/12 übernahm mit Ralf van der Varst ein weiterer Ehemaliger das Traineramt - und der führte die Rot-Weißen in die Kreisliga A.

Van der Varst ist ein Typ vergleichbar mit Borussias Ex-Trainer Hans Meyer: Er ist mal etwas kauzig und grummelig, kommt dann aber auch mit humorigen Sprüchen. Mit ihm gelang der Durchmarsch in die Bezirksliga, die aber wegen der Reform nur eine Saison gehalten werden konnte. Gesundheitliche Probleme zwangen van der Varst aber vor einigen Wochen zum Rücktritt. Er hat die beste Bilanz aller Hockstein-Trainer in den vergangenen Jahren, wie Herbert Otten, Seniorenobmann der Rot-Weißen, weiß.

Nun hat Oliver Kremer, zuvor Trainer der Reserve, das Sagen an der Eisenbahnstraße. Und er macht keinen Hehl daraus, die Mannschaft, die im Großen und Ganzen zusammenbleibt, weiter verbessern zu wollen. "Wenn wir nächste Saison vom Verletzungspech verschont bleiben, ist ein Platz so um Rang fünf das Ziel", sagt der neue Übungsleiter. Der Aufstieg ist indes kein Muss. So verweist Otten auf die lange Liste von Verantwortlichen, denen ein Aufenthalt in der Kreisliga A derzeit lieber ist als ein Engagement in der Bezirksliga: "Erstens gibt es dort weniger Derbys und zweitens bringen die Gästevereine kaum Zuschauer mit", sagt Otten. Aktuell befindet sich der Klub in Gesprächen mit Spielern, doch solange nichts fix ist, gibt es keine Namen. "Wir achten darauf, dass Spieler einen gewissen Bezug zu Hockstein haben und auch menschlich zu uns passen", sagen Kremer und Otten unisono. Dann dürften auch die gesteckten Ziele zu erfüllen sein.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Kremer will eine gute Rolle spielen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.