| 00.00 Uhr

Lokalsport
Kurzfristiges Rennen: Riesige Resonanz

Trabrennen. Kurzfristig hat der Rennverein an der Niersbrücke für heute einen Rennabend ins Leben gerufen. Die Resonanz bei den Aktiven war riesig - volle Starterfelder versprechen spannenden Rennsport. Der erste Startschuss fällt um 17.30 Uhr. Im 22-Minuten-Takt drehen dann die Traber ihre Runden auf dem Gladbacher Oval.

Michael Nimczyk führt die bundesweite Statistik mit 39 Siegen an und hat damit fast so viele Volltreffer wie seine Verfolger Tim Schwarma (16), Jochen Holzschuh (14) und Thorsten Tietz (13) zusammen. Aber kein Grund, sich gelassen zurückzulehnen. In allen Profirennen steigt der Champion heute ins Sulky und setzt vor allen Dingen auf Supervera Diamant im dritten Rennen. Klangvolle Namen wie Karibik Express (Jochen Holzschuh), Quick de Valdieu (Reinier Feelders) und Aila Scott (Klaus Horn) wollen der "Super Vera" einen Strich durch die Rechnung machen - der Champion ist gewarnt.

Ausruhen kann Nimczyk am Donnerstag nur, wenn die Amateure in den Ring steigen. Der vielfache Amateurchampion Jörg Hafer hat mit Magnificent Amosa (2. Rennen) ein heißes Eisen im Feuer. Der Hertener will keinen Punkt liegenlassen.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Kurzfristiges Rennen: Riesige Resonanz


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.