| 00.00 Uhr

Lokalsport
Liedberg und Viktoria Rheydt setzen sich langsam ab

Fußball, Kreisliga B. Das Führungstrio in Gruppe 2 siegt weiterhin. Viersen III sagt erneut eine Partie gegen ein Spitzenteam ab. Von Horst Höckendorf

Tabellenführer Liedberg bleibt in Gruppe 1 weiter in der Erfolgsspur und ließ sich auch nicht von Giesenkirchen II stoppen. Der gerade eingewechselte Steffen Schilke erzielte das Tor des Tages für den TuS. Drei Treffer binnen vier Minuten und Viktoria war auf der Siegerstraße. Am Ende stand ein 6:2-Erfolg beim Aufsteiger Korschenbroich II und weiterhin Platz zwei.

Das 4:4 zwischen Hockstein II und Geistenbeck hilft keinem der beiden Teams, denn sowohl die Germania als Dritter und Hockstein (von vier auf sechs zurückgefallen) verloren wichtige Punkte als Verfolger des Führungsduos. Vor den Aufsteiger schoben sich Hochneukirch und Otzenrath. Der VfB schlug Kleinenbroich II deutlich mit 8:0, wobei Evgenij Tajlakov mit dem Dreierpack seine Saisontore sieben bis neun erzielte. Otzenrath setzte sich mit 3:2 knapp gegen Neersbroich II durch.

Keine Erfolge konnten die beiden Kellerkinder verbuchen. Schlusslicht Wickrathhahn II verlor trotz 2:0-Führung mit 2:3 bei Odenkirchens Drittvertretung. Güdderath kassierte mit 1:10 gegen Schelsen eine neuerliche Klatsche und hat das mit Abstand schlechteste Torverhältnis. Güdderaths Ex-Spieler Mihaita Bartl erzielte alleine sechs Tore.

In Gruppe 2 kam jetzt auch Tabellenführer Türkiyemspor in den zweifelhaften Genuss einer Spielabsage, die zwar kampflos drei Zähler bringt, aber auch "nur" zwei weitere Tore. Und erneut war die Drittvertretung des 1. FC Viersen, die aus personellen Engpässen wie schon gegen Wickrathhahn nicht antrat, verantwortlich für die Absage.

Die Red Stars besiegten mit dem ebenfalls bis dato ungeschlagenen ASV Süchteln III einen Mitbewerber mit 2:1 und warfen ihn vorläufig aus dem Titelrennen. Und in Wickrathhahn pustete man erstmal durch, als Venn entgegen aller Gerüchte doch antrat, aber mit 1:13 Anschauungsunterricht erhielt. Dennis Lammerz traf fünfmal, sein Sturmpartner Christian Engels dreifach.

Der SV 08 Rheydt hat die Niederlage gegen Hahn gut verkraftet und Absteiger Holt mit 2:1 bezwungen. Lohn der Mühe ist nun Rang vier vor Süchteln.

Lürrip II verharrt auf Rang sechs nach dem mit 3:2 gewonnenen Nachbarschaftsduell bei Neuwerk II. Hehn klettert auf Platz sieben. Marc Schürings erzielte einen Dreierpack beim 7:1 der DJK gegen Hardt II. Mennrath II gewann das Derby gegen Rheindahlen II mit 2:1.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Liedberg und Viktoria Rheydt setzen sich langsam ab


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.