| 00.00 Uhr

Lokalsport
Lürrip setzt auf die formstarke Offensive

Lokalsport: Lürrip setzt auf die formstarke Offensive
Volle Konzentration auch gegen den FC: Lürrips Michael Harrison, hier in Aktion beim 3:1 gegen Waldniel vergangene Woche, zählt zu den Erfahrenen in der Offensive, die sich zuletzt deutlich besser präsentierten. FOTO: Theo Titz
Fussball. Im Bezirksliga-Derby gegen den 1. FC Mönchengladbach warnt Lürrips Trainer Markus Lehnen vor den jungen Spielern des Gegners. Er selbst hofft, dass seine erfahrenen Akteure ihre Formkurve weiter oben halten. Von Kurt Theuerzeit

Der 8. September 2012 war ein besonderer Tag im Fußballleben des Nico Königs. Da sorgte er im Niederrhein-Pokalspiel mit einem Kunstschuss für die Führung des 1. FC Mönchengladbach gegen den Regionalligisten Rot-Weiss Essen. Dennoch verlor der FC 1:3, aber die Erinnerung an diesen Treffer blieb, wie auch an den 22-jährigen Torschützen, dem eine erfolgreiche sportliche Laufbahn bevorzustehen schien.

Doch nach einer Verletzung fand Königs vor zwei Jahren nicht mehr zu alter Form zurück, nachdem er zuvor drei Spielzeiten das Spiel der FC mitgeprägt hatte. Er wechselte sogar für ein halbes Jahr zum 1. FC Viersen, kehrte aber zu Saisonbeginn wieder zurück.

Inzwischen 26 Jahre alt, hat er keine Probleme, seine sportlichen Möglichkeiten selbstkritisch einzuschätzen: "Im Moment bin ich nicht auf dem Niveau, auf dem ich gerne wäre. Ich bin fit, aber ich weiß nicht, warum ich zum Beispiel nicht in die Zweikämpfe komme. Ich werde daran arbeiten", sagt Königs.

Dabei ist es ihm im Augenblick egal, ob er in der Landes- oder Bezirksliga spielt: "Ich freue mich auf jedes Spiel, denn es tut mir gut." Deshalb wäre er auch nicht traurig, wenn er am Samstag wieder einmal in der Reserve gegen den SV Lürrip spielt. "Ich habe in Lürrip mit dem Fußball begonnen und kenne dort viele Spieler. Dieses Derby wird sicherlich ein fußballerischer Leckerbissen", ist sich Nico Königs sicher. Er ist sich auch sicher, wer als Verlierer vom Platz gehen wird: "Die Mannschaft, die die meisten Fehler macht."

In dieser Hinsicht sind, nach den bisherigen Spielen zu urteilen, die Chancen für die FC-Reserve und Lürrip ausgeglichen. Die FC-Reserve bekommt zwar wechselnde Verstärkung aus dem Landesliga-Kader, aber mannschaftliche Geschlossenheit ist da nur sehr schwierig zu realisieren. Die Lürriper wiederum leisteten sich zum Saisonstart einfach zu viele Fehler.

Die hat das Team inzwischen deutlich minimiert. "Wir sind auf dem Weg zu mehr Geschlossenheit und Stabilität", sagt Trainer Markus Lehnen. Nach einem erschreckend schwachen Start wurde in neun Spielen nur noch zweimal verloren. Inzwischen haben sich einige verletzte Spieler wieder zurückgemeldet, die Defensivarbeit wurde durch eine Systemänderung verbessert, und vorne erreichen erfahrene Spieler wie Tobias Busch, Markus Kleff und Michael Harrison wieder Bestform.

"Ich habe den FC jetzt schon einige Male beobachtet. Uns steht eine schwierige Aufgabe bevor, die allerdings lösbar ist. Es liegt allein an uns, ob wir das schaffen", sagt Lehnen. Er selbst hat als Jugendlicher lange beim FC gespielt. Deshalb dürfte auch sein Ehrgeiz am Samstag besonders groß sein. "Wir müssen erst einmal die jungen Leute beim FC in Schach halten. Die rennen, laufen, sind technisch gut. Dazu kommen erfahrene Spieler wie Dominik Bogatzki und Nico Königs, die Qualität besitzen", sagt Lehen.

Ob Nico Königs dem SV Lürrip wirklich das Leben schwer machen wird, ist noch nicht sicher. Chef-Trainer Marcel Winkens wollte sich noch nicht festlegen, wen er der Reserve in der Bezirksliga zur Verfügung stellt: "Das mache ich vom Training abhängig. Durchaus denkbar, dass Nico Königs im Landesliga-Team spielt."

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Lürrip setzt auf die formstarke Offensive


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.