| 00.00 Uhr

Lokalsport
Lürrips Marc Ferfers verdirbt Mennrath den Sieg beim 2:2

Fußball-Bezirksliga. Siege und Punktgewinne brachten gestern Giesenkirchen, den Rheydter SV und Mennrath wieder näher an die Spitze, die St. Tönis besetzt. Vielleicht aber nur bis Mittwoch, denn da spielt Giesenkirchen gegen Gnadental und könnte selbst wieder die Spitze übernehmen. Lürrip sicherte sich gegen Mennrath in letzter Minute noch ein 2:2. Die FC-Reserve verlor gegen Strümp 0:2.

SV Lürrip - Victoria Mennrath 2:2 (1:1). Es dürfte während der Woche in Lürrip Klartext geredet worden sein, denn die Hausherren präsentierten sich vor allem sehr engagiert, während die Gäste das Derby vielleicht zu sehr auf die leichte Schulter genommen hatten. Dazu könnte schon das 1:0 durch Kai Wiechmann in der vierten Minute beigetragen haben. Der Rückstand ließ Lürrip noch konzentrierter werden, Mennrath glaubte, im Schongang zum Sieg kommen zu können, "schlief" in der Abwehr und kassierte das 1:1 durch Tahir Molliqaj. Das Erfolgserlebnis steigerte Lürrips Engagement, das kurz vor Spielende nicht belohnt zu werden schien, denn Christian Geiser traf für die Gäste in der 82. Minute zum 2:1. Doch Lürrips Trainer Marco Schallenburger wechselte mit Marc Ferfers den richtigen Mann ein. Kaum war er auf dem Platz, traf er nach einer Ecke eine Minute vor dem Abpfiff zum 2:2. "Das haben wir uns redlich verdient", freute sich Lürrips Trainer. Sein Kollege Simon Netten stellte fest: "Wir haben zu viel geschlafen."

SG Holzheim - Rheydter SV 0:1 (0:0). Es war ein recht schwaches Spiel, bei dem Chancen Mangelware blieben. Vor der Pause hätte René Schnitzler die Gäste in Führung bringen können, doch er scheiterte frei vor dem Tor an Holzheims Schlussmann. Während er sonst für die Tore zuständig ist und Ferdi Berberoglu für die Vorarbeit derselben, tauschte das Duo kurz vor Spielende die Rollen. In der 88. Minute legte Schnitzler per Kopf für Berberoglu auf, der das 1:0 erzielte und dem RSV damit drei wichtige Punkte bescherte.

TSV Kaldenkirchen - DJK/VfL Giesenkirchen 1:2 (1:2). "Wir haben sicherlich schon bessere Vorstellungen abgeliefert", sagte Trainer Volker Hansen nach dem knappen Sieg Giesenkirchens selbstkritisch. Das waren auch seine Spieler. Die Gäste gerieten früh in Rückstand und wurden dann von Michael Prigge gerettet. Der traf zunächst zum 1:1 und wurde nach einer halben Stunde im Strafraum des TSV gefoult. Den Elfmeter nutzte Andreas Jans zum 2:1. Das war bereits der Siegtreffer, denn die Gäste vergaßen dann, weiter Druck zu machen.

1. FC Mönchengladbach II - SSV Strümp 0:2 (0:0). Schon vor der Pause hätte der FC klar führen müssen, doch Wael Ami und Kwadwo Yeboah vergaben beste Chancen. Der FC nutzte auch die Möglichkeiten nach dem Wechsel nicht. Besser machte es Strümps Mehmet Yesil, der mit zwei Freistößen unhaltbar in den Winkel traf und damit die Niederlage des FC besiegelte.

(zeit)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Lürrips Marc Ferfers verdirbt Mennrath den Sieg beim 2:2


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.