| 00.00 Uhr

Lokalsport
Manchester United besucht Fortuna

Jugendfussball. Heute um 10 Uhr, gibt es am Flughafen Düsseldorf ein ganz besonderes Wiedersehen. Das zwischen der U 18-Auswahl der englischen Stratford Highschool, einer Partnerschule von Manchester United, und Jugendspielern von Fortuna Mönchengladbach. Vor rund einem Jahr war Fortunas damalige U16 auf Einladung von Manchester United und deren Stiftung für eine Fußball- und Geschichtsreise auf die Insel geflogen - nun steht der Gegenbesuch an. Von Klemens Zirngibl

Grund für die 2014er-Reise der Fortunen war der 100. Jahrestag des "Weihnachtsfriedens" gewesen, der auf der Insel einen hohen Stellenwert besitzt, weil sich am Heiligabend 2014 zwischen den Frontlinien des Ersten Weltkriegs junge deutsche, britische und französische Soldaten zusammenfanden, um während einer Feuerpause unter anderem gemeinsam Fußball zu spielen. Zum Andenken an dieses Ereignis hatten am Wochenende vor Weihnachten in allen Stadien der Premier League verschiedene Aktionen stattgefunden, so eben auch in Manchester, wo Fortunas Nachwuchs gemeinsam mit einer altersgleichen Mannschaft der Stratford Highschool im Old-Trafford-Stadion vor 75.000 Zuschauern begrüßt wurde.

Und nun fliegen die Engländer also an den Niederrhein - zur Fortuna. "Es sollte einfach nicht bei diesem einmaligen Erlebnis bleiben, deshalb wollten wir uns dafür bei den Engländern revanchieren", erzählt Bärbel Dülpers, die als Jugend-Geschäftsführerin des Klubs den Tripp mitorganisiert hat. Noch heute schwärmt sie von den Tagen auf der Insel: "Wir haben dort ein wunderbares Wochenende verbracht, das einfach perfekt durchorganisiert war", sagt sie. Um den Gegenbesuch nun ähnlich attraktiv zu gestalten, hatte Dülpers in den vergangenen Monaten alle Hände voll zu tun. "Es war zwar viel Arbeit, aber ich freue mich schon wahnsinnig und bin gespannt, ob auch alles so klappt wie wir uns das vorstellen", sagt Dülpers. Die Briten wie auch die mittlerweile A-Jugendlichen der Fortuna erwarten abwechslungsreiche Tage - inklusive eines Freundschaftsspiels morgen, um 16.30 Uhr, in der Heimstädte der Fortuna, am Berger Feld.

Am Sonntag (ab 9 Uhr) schnüren Spieler beider Teams dann in der Soccerhalle Laola in gemischten Teams ein zweites Mal die Fußballschuhe. Weiter stehen ein gemeinsames Abendessen, ein Besuch beim Oberbürgermeister - sowie als Krönung natürlich ein Besuch von Borussias Bundesligaspiel gegen Darmstadt 98 auf dem Programm. Wobei die Ansetzung für 17.30 Uhr für lange Gesichter sorgte, denn weil die Jungs aus Manchester ihren Rückflug kriegen wollen, können sie nur die erste Halbzeit im Borussia-Park sehen.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Manchester United besucht Fortuna


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.