| 00.00 Uhr

Lokalsport
Mennrath gewinnt 9:3, SV Lürrip verliert 0:9

Lokalsport: Mennrath gewinnt 9:3, SV Lürrip verliert 0:9
Der FC reiste mit Personalproblemen nach Waldniel. Doch das ließ Trainer Manuel Moreira nicht als Ausrede gelten. "Ich erwarte von denen, die auf dem Platz stehen, mehr als sie geboten haben", lautete seine deutliche Kritik nach dem 1:1. FOTO: Jörg Knappe
Fussball-Bezirksliga. Die Spiele vom Rheydter Spielverein und Giesenkirchen wurden abgesagt. Die FC-Reserve war mit dem 1:1 in Waldniel unzufrieden. Von Kurt Theuerzeit

Zum ersten Mal in dieser Saison mussten sich die Mönchengladbacher Vertreter ein wenig von der Tabellenspitze entfernen. Grund waren Spielausfälle, mit denen man nicht unbedingt rechnen konnte. Das Spiel des Rheydter Spielvereins gegen Fortuna Dilkrath, das am Samstag stattfinden sollte, wurde abgesagt und ist nun für den kommenden Mittwoch um 20 Uhr angesetzt worden. Wahrscheinlich waren dafür die Regenfälle am Samstag schuld. Die dürften auch zur Unbespielbarkeit des Platzes in Giesenkirchen geführt haben. Diese Partie wird am 11. Oktober um 19.30 Uhr in Giesenkirchen angepfiffen. Da muss man aber hoffen, dass die Flutlichtanlage nicht wieder ausfällt. Doch immerhin traten noch vier Mönchengladbacher Klubs an. Mennrath feierte einen 9:3-Erfolg gegen Brüggen. Dafür geriet Lürrip in St. Tönis mit 0:9 so richtig unter die Räder. Die Reserve des 1. FC Mönchengladbach sicherte sich in Waldniel wenigstens ein 1:1.

Victoria Mennrath - TuRa Brüggen 9:3 (4:1). Auf jeden fall bieten die Spiele der Mennrather immer einen großen Unterhaltungswert und fast garantiert auch Tore am laufenden Band. Sofern die Bälle aber im eigenen Tor landen, ist Trainer Simon Netten davon nicht allzu begeistert: "Wir wissen, dass wir im Defensivbereich besser werden müssen. Aber da stehen uns noch nicht alle Spieler zur Verfügung. Immerhin treffen wir dafür gegen unsere Gegner sehr gut." Nachdem Evgenij Pogorelov schon in der zweiten Minute den Torreigen für die Victoria eröffnet hatte, schien alles nach Wunsch zu laufen. Doch dann patzte die Abwehr beim 1:1. Noah Kubawitz ließ fast umgehend das 2:1 folgen und mit den weiteren Toren von Evgenij Pogorelov und Kai Wiemann konnten sich die Hausherren über eine klare 4:1-Führung freuen. Doch die war dann nach dem Seitenwechsel schnell verspielt. Die Gäste kamen auf 3:4 heran, aber Mennrath gab wieder Gas und kam durch die Tore drei und vier von Pogorelov, Noah Kubawitz und einen Doppelpack von Oliver Krüppel zu einem 9:3, der die Mennrather wieder auf den dritten Platz bringt.

DJK Teutonia St. Tönis - SV Lürrip 9:0 (5:0). "Wir haben heute gar nicht Fußball gespielt und dafür böse einen auf die Mütze bekommen", sagte Lürrips Interimstrainer Marco Schallenburger. Maximal sieben Minuten vermittelten die Gäste den Eindruck, sie könnten zumindest die Niederlage in Grenzen halten. Dann rollte aber die spielerische Klasse der Gastgeber über sie hinweg, der die total überforderten Lürriper nichts entgegenzusetzen hatten. Schon zur Pause hieß es 5:0 für die Gastgeber. "Wir haben dann noch vier Tore kassiert, wobei ich zwischendurch den Eindruck hatte, dass wir noch heftiger untergehen würden", sagte Schallenburger. So gesehen waren die vier Gegentore nach der Pause noch gnädig.

SC Waldniel - 1. FC Mönchengladbach 2 1:1 (1:0). FC-Trainer Manuel Moreira war gestern nicht zu beneiden, denn er musste auf einige Stammspieler verzichten. "Dennoch erwarte ich von denen, die auf dem Platz stehen, mehr als sie geboten haben", lautete seine deutliche Kritik nach dem Schlusspfiff. Nach 20 Minuten waren die Waldnieler sehr überraschend in Führung gegangen. Danach fiel den Gästen reichlich wenig ein, um die keineswegs überragenden Hausherren zu besiegen. Der FC musste bis zur 80. Minute warten, bevor Evangelos Gkogkos wenigstens noch das 1:1 gelang.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Mennrath gewinnt 9:3, SV Lürrip verliert 0:9


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.