| 00.00 Uhr

Lokalsport
Mit vielen Testspielen soll der Umbruch beim TVK gelingen

Lokalsport: Mit vielen Testspielen soll der Umbruch beim TVK gelingen
Max Jäger (re.) kennt Ronny Rogawska noch aus der Vorsaison. FOTO: TVK
Handball, 3. Liga. Ronny Rogawska geht in seine sechste Saison als Trainer des TV Korschenbroich - einen so großen Umbruch wie derzeit musste er aber in dieser Zeit noch nicht meistern. Lediglich mit vier Spielern hat er auch in der Vorsaison zusammengearbeitet: Max Jäger und Felix Krüger waren da schon das Torhütergespann, Steffen Brinkhues und Aaron Jennes wurden im Laufe der Spielzeit nachverpflichtet, der Rest ist komplett neu in Korschenbroich. "Ich freue mich unglaublich auf die neue Saison und die Aufgabe, mit dieser jungen, hungrigen Mannschaft zu arbeiten und diese zu einem Team zu formen", sagt Rogawska, der mit elf Zugängen, denen ebensoviele Abgänge gegenüberstehen, in knapp zwei Wochen in die Vorbereitung startet. Darin enthalten sind die Teilnahme an drei Turnieren und fünf Testspiele, etwa gegen Zweitligist HG Saarlouis (Donnerstag, 27. Juli, 19.30 Uhr) oder gegen Kooperationspartner TSV Bayer Dormagen (Mittwoch, 16. August, beide Waldsporthalle). "Die Testspiele sind sehr wichtig für uns, um unser Spielsystem so schnell wie möglich auf den Punkt zu bringen", sagt Rogawska. "Das geht in Spielen immer noch besser als nur im Training."

Am Samstag, 5. August lädt der TVK ab 13 Uhr zur zweiten Auflage des "hand.ball.herz-club-Turnieres" in die Waldsporthalle ein, bei dem Titelverteidiger HSG Krefeld, Zweitligist TuSem Essen und der Leichlinger TV zu Gast sind. Zwei weitere Turniere stehen in Leichlingen und in Gladbeck an, am Wochenende 26./27. August startet der TVK bei Aufsteiger ATSV Habenhausen in die neue Saison.

(ame)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Mit vielen Testspielen soll der Umbruch beim TVK gelingen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.