| 00.00 Uhr

Lokalsport
Mönchengladbachs Fechter haben in Rheydt ihre Stadtmeister gekürt

Fechten. Für viele Mönchengladbacher Fechter ist die Stadtmeisterschaft das Highlight des Jahres. Vergangenes Wochenende wurde sie in der Halle an der Nordstraße ausgetragen, wo die Fechtabteilung des Rheydter TV 1847 e. V. der Ausrichter war. Gefochten wurde mit dem Degen, in dieser Disziplin zählt der gesamte Körper als Trefferfläche. In dreimal drei Minuten geht es darum, zuerst 15 Treffer zu erzielen.

Bei den Senioren holte sich Reiner Voßkämper den Titel, Hans-Ullrich Rosocha holte Silber vor Wolfgang Radau. Bei den aktiven Herren waren neun Teilnehmer am Start, hier siegte Marco Brinkmann im Finale mit 15:12 gegen Jan Somers. Die Geschwister Jonas und Tobias Bähren teilten sich nach ihren Halbfinal-Niederlagen den dritten Platz. Bei den Junioren gewann wiederum Brinkmann, hier vor Nils Abel und Bjarne Vorberg.

Caroline Marzodko verteidigte in der Konkurrenz der aktiven Damen durch ein 10:7 im Finale gegen Jana Hug ihren Titel. Bei den A-Juniorinnen gewann Nastasja Carpantier vor Franziska Köllschen und Clarissa Kupfermann.

Freuen in der A-Jugend der Herren durfte sich Clemens Heimsoeth, der ebenfalls schon im Vorjahr Stadtmeister geworden war. Er ließ Vincent Hoerchens und Maximilian Riemer hinter sich. Seinen ersten Titel gewann Severin Bauendahl bei den Schülern. Er setzte sich gegen Milan Jurado durch, der somit Silber holte.

Zum ersten Mal bei einem Turnier auf die Planche gingen die Rheydter Fecht-Kids.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Mönchengladbachs Fechter haben in Rheydt ihre Stadtmeister gekürt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.