| 12.57 Uhr

Kegeln
Moserköpp, Holzköpfe oder räudige Pudel

In vielen Mönchengladbacher Kneipen ist Kegeln ein fester Bestandteil. Damit sich die Kegelclubs der Stadt einmal miteinander messen können, rief der Sportkeglerverein Mönchengladbach die Stadtmeisterschaft der Hobbykegler ins Leben. Von Christian Lingen

In diesem Jahr gingen 133 Teilnehmer in 17 Klassen an den Start. Eines der wenigen Damenteams waren die Holzkäfer. Die 13 sind die Ehefrauen und Lebensgefährtinnen der Männer von "Fistors Jüngern", einem Kegelclub aus Hehn, der sich aus Schützenbrüdern zusammensetzt.

Holzkäfer und Marienkäfer

"Wir haben uns 2004 gegründet, weil unsere Männer uns nicht im Kegelclub dabei haben wollten", erinnert sich Hellen Küppers. Einmal im Monat trifft sich die 13-köpfige Damenrunde in einer Hehner Gaststätte. "Wir haben in den letzten Wochen nicht extra für die Stadtmeisterschaft trainiert. Dabei sein ist alles", erklärt Karla Bender. Als Glücksbringer hatten die Holzkäfer einen Marienkäfer aus Porzellan dabei. "Da steht unser Gründungsjahr drunter", erzählte Yvonne Königs. Komplettiert wurde das Quartett, das am Ende die drittbeste Damenmannschaft wurde, von Silke Eßer.

Nachdem jedes Team 60 Würfe auf die Vollen gemacht hatte, wurden die gefallenen Kegel zusammengezählt und so die Sieger in den jeweiligen Klassen ermittelt. In der Herren-Leistungsklasse siegten "De Moserköpp", die beste Herren-Mannschaft wurde der "KC Räudige Pudel", die beste Damenmannschaft die "Diddle-Mäuse". "Die Holzköpfe" wurden das beste Mixed-Team. Das beste Herrendoppel wurden Markus Lindgens und Stefan Jülich, das beste Damendoppel Ruth Terwiel und Hanni Böhm, das beste Mixeddoppel Franziska Frenken und Manfred Schumachers.

Sieger der Einzelwertungen waren Stefan Jülich (Herren Einzel), Holger Kurek (Senioren A), Manfred Schumachers (Senioren B), Frederik Nordheim (männliche Jugend A), Heike Stiegen (Damen Einzel), Annerose Stermann (Damen Senioren A), Franzi Frenken (Damen Senioren B), Lisa-Maria Höfels (weibliche Jugend B). Der Herren-Pokal ging an Stefan Jülich, der Damenpokal an Stefanie Bauer.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kegeln: Moserköpp, Holzköpfe oder räudige Pudel


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.