| 00.00 Uhr

Lokalsport
Neuwerk verschafft sich etwas Luft

Fussball-Bezirksliga. Der Aufsteiger holt beim 3:0 gegen Strümp wichtige Punkte im Abstiegskampf der Bezirksliga. Meer und der PSV sind da weniger erfolgreich. Lürrip siegt 3:1. Von Kurt Theuerzeit

Die Sportfreunde Neuwerk können doch noch einen Vorsprung über die Zeit retten. Gegen den SSV Strümp reichte es gestern Abend zu einem 3:0-Sieg. Neuwerk hat damit nun wieder ein wenig Abstand zu den Abstiegsplätzen. Lürrip half derweil den bedrohten Mönchengladbacher Klubs am Tabellenende mit einem 3:1-Erfolg in Schiefbahn. Meer musste sich indes gegen Willich wieder mit einem 0:0 zufrieden geben. Der Polizei SV verlor schließlich 2:4 gegen Uedesheim.

Polizei SV - SV Uedesheim 2:4 (0:3). Die Partie war für den Polizei SV schon nach 45 Minuten verloren. Da führten die Gäste bereist mit 3:0, wobei den Gastgebern auch noch ein Eigentor unterlaufen war. Nach dem 4:0 schien sich ein Debakel anzubahnen, doch der PSV kämpfte zumindest weiter. Das sogar erfolgreich, auch weil die Gäste ein wenig zurückschalteten. Das nutzten Marvin Küskes und Guido Krapp zu Toren zum 2:4. "Wir werden versuchen, am Sonntag in Gandental etwas mehr mitzunehmen", sagte PSV-Trainer Marc Ferfers

Blau-Weiß Meer - VfL Willich 0:0. "Das ist einfach zu wenig, wenn wir gegen die direkte Konkurrenz nur einen Punkt holen. Aber die Jungs geben weiter alles", sagte Meers Trainer Erhan Kuralay. In der Partie der beiden abstiegsbedrohten Mannschaften konnte sich keine entscheidend durchsetzen. Die Offensiven waren zu schwach. In Grevenbroich ist Meer am Sonntag nun wieder krasser Außenseiter.

Sportfreunde Neuwerk - SSV Strümp 3:0 (2:0). Wie immer eröffnete Tim Güth den Torreigen für die Sportfreunde. Nach seinem Treffer in der 15. Minute traf er nach einer halben Stunde auch zum 2:0. Nach der Pause gerieten die Gastgeber unter Druck, aber mit einer disziplinierten Leistung ließ Neuwerk keine Chance der Gegner zu. Per Konter erzielte Özgür Sezgin in der 74. Minute das 3:0. "Das war eine tolle Leistung. Im Gegensatz zu den vergangenen Spielen stand unsere Abwehr diesmal sehr gut. Dennoch brauchen wir weiter jeden Punkt", sagte Neuwerks Trainer Michael Holthausen. In Rommerskirchen wird Neuwerk wieder eine gute Defensivleistung abliefern müssen, um zu punkten.

SC Schiefbahn - SV Lürrip 1:3 (0:2). Lürrip verschaffte sich mit dem 1:0 von Kevin Schmitz schon früh das erste Erfolgserlebnis. Danach erspielten sich die Gäste Chancen im Minutentakt, allerdings gab es bis zur Pause nur noch ein weiteres Tor durch Matti Langen. Obwohl Lürrip weiter das Spiel bestimmte, kam Schiefbahn in der 80. Minute zum 1:2. Per Foulelfmeter sorgte Michael Harrison für den Endstand. Torchancen müssen Sonntag bei Spitzenreiter Dormagen aber besser genutzt werden.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Neuwerk verschafft sich etwas Luft


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.